Sinfoniekonzert in Bad Oeynhausen

Veröffentlicht auf 23. April 2015

Nordwestdeutsche Philharmonie © Sandra Sánchez
Nordwestdeutsche Philharmonie © Sandra Sánchez
Nordwestdeutsche Philharmonie im Theater im Park Bad Oeynhausen


Bad Oeynhausen. Schubert, Haydn, van Beethoven und Gulda stehen im Fokus beim Sinfoniekonzert am Sonntag, den 10. Mai 2015, um 17.00 Uhr live auf der Bühne im Theater im Park Bad Oeynhausen. Unter der musikalischen Leitung von Alexandre Bloch führt die Nordwestdeutsche Philharmonie durch das Konzert und gibt für alle Interessenten eine Konzerteinführung um 16.00 Uhr.

17 Jahre lang war die höchste Auszeichnung im Fach Violoncello beim ARD-Wettbewerb in München nicht mehr vergeben worden, bis Jens Peter Maintz 1994 den ersten Preis bei diesem bedeutenden Wettbewerb gewann. Seitdem hat er eine äußerst facettenreiche Konzerttätigkeit entwickelt, die ihn zu einem der vielseitigsten Cellisten unserer Zeit macht. Er sammelte einige Jahre wertvolle Orchestererfahrung als Solocellist des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und bereiste als Cellist des renommierten Trio Fontenay die Welt. Seit 2006 ist er Solocellist des Lucerne Festival Orchesters unter Claudio Abbado. Maintz brachte auch viele Werke zeitgenössischer Komponisten zur Aufführung. Er ist aber auch ein überaus engagierter und gefragter Kammermusiker.

Zusammen mit Wolfgang Emanuel Schmidt bildet er das Violoncello-Duo „Cello Duello“. Alexandre Bloch studierte in Paris nach seinem Cello-Diplom in Orléans im Jahr 2006 Komposition und Dirigieren bei Thierry Escaich und Zsolt Nagy. Bewundert für seine Energie und Begeisterungsfähigkeit, erwarb sich Bloch sehr schnell die Reputation als hochtalentierter junger Künstler. Neben zahlreichen Projekten mit dem London Symphony Orchestra markieren die Debüts zum Beispiel bei den Royal Liverpool Philharmonics, beim Sinfonieorchester des NDR, der Manchester Camerata und dem Orchestre Chambre de Paris seine beeindruckende Karriere.

Zum Konzert:
Franz Schubert: Italienische Ouvertüre
Joseph Haydn: Cellokonzert C-Dur
Friedrich Gulda: Konzert für Cello und Blasorchester
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Cello: Jens-Peter Maintz
Leitung: Alexandre Bloch

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Tickets gibt es ab 17,00 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei). Ebenso kann das „Sinfoniekonzert“ auch als Theaterdinner gebucht werden, Tickets hierfür gibt es bereits ab 29,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Weitere Informationen:
Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Service-Hotline: 0 57 31 / 13 00
E-Mail: presse-staatsbad@badoeynhausen.de
Internet: www.badoeynhausen.de
Facebook: www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen

Geschrieben von teuto

Repost 0