Alles über Luther

Veröffentlicht auf 8. Dezember 2016

Foto: LWL/Ansgar HoffmannLuther als Mönch: Dieses Gewand soll der Reformator bei einer Messe im Kloster Memmingen im Jahr 1510 getragen haben. Die Leihgabe der Katholischen Pfarrkirchenstiftung „St. Alexander und Theodor“ Ottobeuren ist Teil der Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ im Kloster Dalheim. (Foto: LWL/Ansgar Hoffmann)

 

 

Lichtenau-Dalheim (lwl). Der Reformator Martin Luther steht Anfang 2017 im Fokus zweier Vorträge im Kloster Dalheim. Die Beiträge von Prof. (em.) Dr. Günter Brakelmann (Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr. Bernd Beuscher (Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum) sind Teil des Programms zur Sonderausstellung  „Luther. 1917 bis heute“ (bis 12. November 2017).

Auf Einladung der Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Kooperation mit dem Verein der Freunde des Klosters Dalheim e.V. und dem Referat Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Münster nähern sich die renommierten Luther-Experten dem Reformator auf unterschiedliche Weise:

Die politische, ökonomische und gesellschaftliche Lebensumwelt Luthers sowie die Stellung der Kirche im feudalen und frühbürgerlichen System sind Themen des Vortrags des evangelischen Theologen Prof. (em.) Dr. Günter Brakelmann (Ruhr-Universität Bochum) am Sonntag, 15. Januar. Unter dem Titel „Alles über Luther“ setzt er die Biografie des Reformators in Bezug zu den Fortschritten und Krisen des ausgehenden Mittelalters.

Im Blick auf die Veränderungen der Medienlandschaft widmet sich der Vortrag des Religionspädagogen Prof. Dr. Bernd Beuscher (Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum) am Sonntag, 19. Februar, Luthers Beitrag zur gesellschaftlichen Kommunikationskultur. Unter dem Titel „Luther, Reformation, Kommunikation, Medien – Außer Thesen nix gewesen?“ zeigt er am Beispiel des Reformators Martin Luther die Bedingungen einer theologisch aufgeklärten Nutzung moderner Medien auf.

Die Vorträge finden jeweils um 11.30 Uhr im Vortragsraum der Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur statt. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen.

Weitere Informationen unter Telefon (05292) 9319-0
und unter www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org.

Geschrieben von teuto

Repost 0