Glas-Geschichten im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Veröffentlicht auf 31. Januar 2017

Die "Blaue Stunde - mit Leselust und Gaumenfreuden" ist eine seit dem letzten Herbst erfolgreich im Herrenhaus der Glashütte Gernheim etablierte Veranstaltungsreihe. Am Samstag (4.2.) um 18.30 Uhr lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) dazu ein, wieder Salonkultur in seinem Industriemuseum in Petershagen zu genießen. Dieses Mal präsentiert die Literaturwissenschaftlerin Angelika Hornig bei einem Aperitif märchenhafte Geschichten rund um das Glas.

Fantasievolle Sagen und Märchen ranken sich um das Glas und geheimnisvolle Mythen umgeben die Kunst der Glasherstellung. Angelika Hornig wird aus einigen von ihnen vorlesen. Kleine Canapées, Wein und nichtalkoholische Getränke sind im Preis von 25 Euro inbegriffen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung unter Tel. 05707 9311-26 gebeten.

Hornig betreibt Literaturvermittlung für Kenner genauso wie für Menschen, die Literatur nur aus der Schulzeit kennen und sich seitdem nie wieder an die Klassiker gewagt haben. Sie stellt die Autoren der Weltliteratur vor mit ihren Biographien, mit Ausschnitten aus ihren Werken, Briefen und in Anekdoten. Sie will neugierig auf die Autoren machen und zeigen, wie intelligent, belesen, oft humorvoll und immer visionär verschiedene Autoren waren und dass man sie bis in die heutige Zeit interpretieren und lesen kann.

Foto: A. Hornig 

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post