Landesgartenschau-Gäste auch in Paderborn willkommen

Veröffentlicht auf 14. Februar 2017

Enge Kooperation zwischen Paderborn und Bad Lippspringe

 

Die beiden Nachbarstädte Bad Lippspringe und Paderborn arbeiten als „Starkes Doppel“ eng zusammen. Nachdem seit einigen Wochen bereits ein großflächiges Banner am Marienplatz in Paderborn auf die Landesgartenschau hinweist, hat die Tourist Information Paderborn jetzt rund 4.000 Busreiseunternehmen und Vereine angeschrieben. Diese haben eine Broschüre mit mehreren Besuchstipps erhalten und können mit einer beigelegten Antwortkarte weiterführende Informationen anfordern.

Die Gäste können ihren Aufenthalt auf der diesjährigen Landesgartenschau in Bad Lippspringe beispielsweise mit der Sonderausstellung „Wunder Roms“ im Diözesanmuseum verbinden. Ein Besuch im Schloss- und Auenpark in Schloß Neuhaus, dem Gelände der Landesgartenschau 1994, sollte ebenfalls nicht fehlen. Bei einer Stadtführung werden die Sehenswürdigkeiten der Paderstadt vorgestellt, und im Heinz Nixdorf MuseumsForum können sich die Besucher von der Geschichte der Informationstechnik begeistern lassen. Selbstverständlich wird auch eine Führung über das Landesgartenschaugelände angeboten.

Aus diesen Einzelangeboten hat die Tourist Information Paderborn ein Programm für einen Tagesausflug sowie eins für einen Wochenendaufenthalt konzipiert.
Alle Kooperationsangebote werden gleichermaßen auf den Internetseiten der Landesgartenschau www.lgs2017.de und auf www.paderborn.de/lgs2017 präsentiert.

Weitere Partneraktionen sollen folgen.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post