Zu Besuch im UNESCO-Welterbe Corvey

Veröffentlicht auf 1. Juni 2017

Vor ein paar Wochen war ich für einen Termin in Höxter. Die Gelegenheit musste ich nutzen um mir das UNESCO Welterbe Corvey anzuschauen.

Das 1.200 Jahre alte ehemalige Benediktinerkloster trägt seit 2014 den Titel UNESCO Welterbe. In Corvey befindet sich das älteste und einzige fast vollständig erhaltene Karolingische Westwerk der Welt.

Zuerst führte mich der Rundgang auf das Westwerk zu. Drinnen erwartete mich zunächst die Abteikirche mit ihrer Barock-Orgel.

Von dort gelangt man über ein paar Treppen nach oben in die Kaiserkirche. Hier findet man Reste von prächtigen Wandmalereien mit Szenen aus der Odyssee.

Mein Rundgang führte mich nun weiter in die Dauerausstellungen zur Geschichte Corveys im Mittelalter, im Barock und im Biedermeier. Außerdem ist eine Sonderausstellung zum Thema „Monumente des Größenwahns. Der Planungsstab des Generalbauinspektors Albert Speer in Corvey 1944-1945 hinterlassene Bilder“ zu besichtigen. Zu sehen sind etwa 120 Bilder von Planungen für die „Welthauptstadt Germania“.

Im Westflügel erwarten mich die historischen Wohnräume des Landgrafen Viktor Amadeus und seiner Frau Elise, denn seit 1803 ist Corvey kein Kloster mehr sondern im Besitz der Herzöge von Ratibor und Fürsten von Corvey.

Der „Blaue Salon“ hat den Namen ganz offensichtlich von seinen originalen Tapeten aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Im Nordflügel ist die Fürstliche Bibliothek zu finden. Hier verbrachte der Dichter und Germanist August Hoffmann von Fallersleben (1798-1874), seine letzten Lebensjahre als Bibliothekar des I. Herzogs von Ratibor in Corvey.Der Blaue Salon

Der alte Holzfußboden in den verschiedenen Räumen der Bibliothek quietscht und knarzt unter meinen Schritten. In der Bibliothek ist auch die zweite Sonderausstellung zu sehen. „Pflanzen- und Tierdarstellungen der Goethezeit „Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.““ Zu sehen sind Darstellungen in Prachtbänden von Pflanzen und Tieren aus vielen Teilen der Welt.

Falls ihr schon mal einen Vorgeschmack auf euren Besuch in Corvey erhalten wollt: Mehrere 360° Panoramen des Welterbes könnt ihr hier entdecken.

Ab 2019 könnt ihr Corvey noch auf eine ganz andere Weise entdecken. So sollen mit Virtual Reality Brillen unter anderem die ursprünglichen Wandmalereien in der Kaiserkirche und die Architektur erlebbar gemacht werden. Der Besucher kann – dank Bildern, Sprache und Tönen – in die frühmittelalterliche Geschichte Corveys eintauchen. Das klingt spannend: Bestimmt werde ich 2019 noch einmal wiederkommen. Hier könnt ihr zukünftig auf einem Blog die Erschließung und Entwicklung des Welterbes Westwerk Corvey verfolgen.

Corvey kann das ganze Jahr über besichtigt werden. Vom 8.4. bis 1.11.2017 täglich von 10-18 Uhr. Öffentliche Führungen finden samstags, sonntags und feiertags jeweils um 11 und 15 Uhr statt. Im Winter kann Corvey nur im Rahmen einer Führung mit Voranmeldung besichtigt werden.

Weitere Informationen

Anna Grotegut

Das Grab von Fallersleben, alte Wandmalereien, Bücherschränke in der Bibliothek
Das Grab von Fallersleben, alte Wandmalereien, Bücherschränke in der Bibliothek
Das Grab von Fallersleben, alte Wandmalereien, Bücherschränke in der Bibliothek

Das Grab von Fallersleben, alte Wandmalereien, Bücherschränke in der Bibliothek

Geschrieben von teuto

Repost 0