Vivat Viadukt!

Veröffentlicht auf 21. Juni 2017

Viaduktfest in Altenbeken vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2017

Alle zwei Jahre findet in Altenbeken das Viaduktfest „Vivat Viadukt“ statt, das an die Eisenbahntradition Altenbekens erinnert und auch weit über die Stadtgrenze hinaus Bekanntheit erlangt hat.

Neben historischen Eisenbahnfahrzeugen mit Gelegenheit zum Mitfahren und eindrucksvollen Modellbahn-Ausstellungen im Bahnhofsumfeld, befindet sich im Ort die historische Verkehrsmeile mit antiken Fahrzeugen aller Art wie Hochrädern, Laufmaschinen und Dampflokmobilen.

 

"Vivat Viadukt" lässt nicht nur die Herzen der Eisenbahnfans höher schlagen - bei den Eisenbahn- und Kulturtagen in Altenbeken kommt jeder auf seine Kosten. Los geht es am Freitag um 16 Uhr mit einer Eröffnungsveranstaltung im Driburger Grund. Am Abend sorgen dann die Bands „The Peteles“ und „Gleis 8“ auf dem Marktplatz für ordentlich Stimmung.

Am Samstag, dem Kinder- und Familientag, versprechen Modellbahnbörse und Eisenbahnmarkt, Ausstellungen und Versteigerung, Dampf-Shows und Kinderspaß und nicht zuletzt der legendäre BahnWahn Unterhaltung vom Feinsten. Der große Eisenbahnaktionstag am Sonntag lässt kleine und große Eisenbahnfreunde strahlen.


Das Viaduktfest wurde erstmals 2003 veranstaltet, dem 150-jährigen Jubiläum des Eisenbahnviadukts. Altenbekens „Goldene Brücke“ wurde 1853 eröffnet und überspannt mit 482 m Länge und 35 m Höhe das Tal der Beke. Damit ist sie die größte Eisenbahnbrücke Europas! Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. soll bei der Eröffnung des Bauwerks den legendären Satz: "Ich habe geglaubt, eine goldene Brücke vorzufinden, weil so schrecklich viele Taler verbraucht worden sind!” gesagt haben und hat somit angeblich dazu beigetragen, dass im Wappen Altenbekens ein goldener Viadukt als Wahrzeichen aufgenommen wurde. 

Der Eintritt ist Freitag und Samstag für alle Besucher frei, am Sonntag beträgt er 5 Euro. Weitere Informationen gibt es hier oder bei der Gemeinde Altenbeken, Bahnhofstraße 5a, 33184 Altenbeken, Tel.: 05255 1200-0, Fax: 05255 1200-33

Geschrieben von teuto

Repost 0