Abstecher in die goldene Vergangenheit: Erlebnis-Stadtführung zeigt Schauplätze der 20er in Bad Oeynhausen

Veröffentlicht auf 18. März 2019

©Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
v.l.: René Haeseler, Mareike Greb und Thomas Streipert

Bad Oeynhausen. Das Vermächtnis der Goldenen Zwanziger kann man in Bad Oeynhausen an vielen Ecken spüren. Doch der Habitus, die Gedanken und auch die Probleme der Menschen der damaligen Zeit sind heute nur noch schwer greifbar. Die Erlebnis-Stadtführung „Walther & Molly – Die Monroes, das Bad und der Vulkan“ ändert genau das. Die drei Schauspieler Mareike Greb, Thomas Streipert und René Haeseler lassen die Zwanziger an sechs Originalschauplätzen zum Leben erwachen.

Die Führung findet am 30. März und 5. Mai im Rahmen des Parole Hozo-Themenjahres statt. Los geht es jeweils um 15:00 Uhr vor der Wandelhalle.
Die Teilnehmer der Erlebnis-Führung tauchen mit dem Journalisten Oskar O‘ Brian (René Haeseler) in das Leben der Monroes (gespielt von Mareike Greb und Thomas Streipert) ein. Dabei ist das zehnjährige Wirken der Eheleute nicht allein Thema, sondern auch Anknüpfungspunkt zur Vermittlung lokaler und nationaler Ereignisse während der Weimarer Republik.
An sechs Stationen erfährt man Amüsantes, Pikantes und Interessantes zur Geschichte der Stadt Bad Oeynhausen von 1920 bis 1930. Jede Station steht in Verbindung mit dem Leben der Monroes, bietet aber auch Anlass, weitere Ebenen der Zeitgeschichte einzubinden, die durch die Protagonisten in lebendigen Bildern dargestellt werden.

Tickets für 8 € gibt es in der Tourist-Info im Haus des Gastes.

In den Jahren um 1920 nahm Bad Oeynhausen als Vorzeige-Kurort eine zentrale Stellung unter den Heilbädern Deutschlands ein. Das war nicht zuletzt auch ein Verdienst der Varieté-Betreiber Walther und Molly Monroe, die das kulturelle Leben der Badestadt in den 20er Jahren maßgeblich mitgestalteten und prägten.
Mit dem Themenjahr „Parole Hozo – Die Goldenen 20er Jahre in Bad Oeynhausen“ lässt die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH in einem gemeinsamen Projekt mit elf Kooperationspartnern und Kulturschaffenden die 1920er Jahre aufleben. Noch bis Juni 2019 kann man in zahlreichen Veranstaltungen die Atmosphäre und Energie der 20er Jahre erleben.


Weitere Informationen:
Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Service-Hotline: 0 57 31 / 13 00
E-Mail: presse-staatsbad@badoeynhausen.de
Internet: www.staatsbad-oeynhausen.de
Facebook: www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen

 

Geschrieben von teuto

Repost0