Veröffentlicht auf 6. August 2013

Parkbeleuchtung_49.jpgDie Vorbereitungen für die nächste Großveranstaltung in Bad Lippspringe laufen auf Hochtouren. Nach einem einmal mehr erfolgreichen Parkfestival kümmern sich die Bad Lippspringe Marketing GmbH und der städtische Bauhof jetzt darum, dass die Parkbeleuchtung am 10. August ein genauso großer Erfolg wird.


Auf ein festes Motto wie in den vergangenen Jahren und die Kinonacht am Freitagabend haben die Organisatoren dieses Mal ganz bewusst verzichtet. „Wir möchten, dass die Lichter und das beeindruckende Feuerwerk im Mittelpunkt stehen“, erklärt Thomas Fischer. Zusammen mit Sandra Pieper ist er gerade damit beschäftigt die Veranstaltung im Detail zu planen.

Parkbeleuchtung 51Außerdem müssen das Beleuchtungskonzept, der Aufbau und die technische Ausstattung organisiert werden. Monika Peters, Ralf Richter und Bernd Daniel vom Bauhof kümmern sich um die diesjährigen Highlights, die
extra für die Parkbeleuchtung gebaut werden, aber noch streng geheim sind. Bisher liegen alle gut im Zeitplan, denn auch das Musik- und Kinderprogramm steht schon fest. Unter anderem hat sich das Kindermusikprojekt „Frank und seine Freunde“ angekündigt. „Jetzt muss am 10. August nur noch das Wetter mitspielen“, so Thomas Fischer, „denn einen Ausweichtermin gibt es nicht. Wenn es wie aus Eimern schüttet, muss die Parkbeleuchtung ausfallen. Aber davon gehen wir ja nicht aus.“


Parkbeleuchtung_52.jpgÜbrigens: Bis zu 7.500 Menschen dürfen sich gleichzeitig im Kaiser-Karls-Park tummeln und das Lichterspektakel genießen. Um die Wartezeiten an den Abendkassen zu verkürzen, gibt es ca. eine Woche vor der Veranstaltung Karten zu den regulären Preisen im Vorverkauf bei der Bad Lippspringe Marketing GmbH in der Lange Straße 6.

 

Sie kosten 7 € pro Person, ermäßigt 6 €. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

 

Weitere Infos >>>


Parkbeleuchtung_58.jpg

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 1. August 2013

meves-stuke.jpgKabarettistisches Stadtportrait von Bad Oeynhausen
„Lachen macht Gesund“ mit Harald Meves und Dietrich Stuke in der Wandelhalle Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. „Lachen macht Gesund – Bad Oeynhausen für Anfänger“ unter diesem Motto klären die Kabarettisten Harald Meves und Dietrich Stuke alle Interessierten mit einem Augenzwinkern über die Oeynhausener Welt auf. Am Mittwoch, den 14. August 2013 um 19.00 Uhr finden sich hierzu Einheimische wie auch Gäste in der Wandelhalle im Kurpark Bad Oeynhausen ein.

Für eine humorvolle Betrachtung der westfälischen Kurstadt sowie ihrer Bewohner bringen die zwei Kabarettisten ihre Wohn- und Lebenserfahrungen in Bad Oeynhausen und ihr kabarettistisches Talent ein. Im Auftrag der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH hat sich Meves viele Gedanken gemacht, welche Dinge man unbedingt der Welt über Bad Oeynhausen mitteilen muss – und was doch lieber verschwiegen wird. Dabei herausgekommen ist ein buntes unterhaltsames und auch informatives Kabarett.

Welche Neuigkeiten werden Einheimische womöglich noch erfahren? Und was ist Bad Oeynhausen eigentlich? Welche Lokalitäten sind ein Muss? Touristische Highlights, Stadtgeschichte, Politik – egal, um welches Thema es sich handelt, bei Meves & Stuke gibt es in den 75 Minuten sicherlich die Antwort.

Harald Meves ist in der Region mit zahlreichen kulturellen Erfahrungen und Impressionen in Löhne, Bad Oeynhausen und Vlotho aufgewachsen. Seit einiger Zeit tritt er erfolgreich mit seinem kabarettistischen Programm  „Kannste nix von sagen – Betrachtungen über die Ostwestfalen und die Welt“ auf, zuletzt unter anderem im Druckerei Begegnungszentrum in Bad Oeynhausen.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 83.

Die Tickets kosten 10,00 Euro (ermäßigt 7,00 Euro). 


Weitere Informationen:
Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Service-Hotline: 0 57 31 / 13 00
E-Mail: presse-staatsbad@badoeynhausen.de
Internet: www.badoeynhausen.de 
Facebook: www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0