Veröffentlicht auf 28. April 2014

Anlässlich des Tags der Gärten und Parks wird WLADIMIR KAMINER am Mittwoch, 11. Juni bad-driburg-rosengarten-im-gräflichen-park-180x3102014 um 19.30 Uhr im Bad Driburger "Gräflicher Park Hotel & Spa" aus seinem Buch "Diesseits von Eden: Neues aus dem Garten“ lesen.


Ihren Schrebergarten mussten Wladimir Kaminer und seine Familie wegen „spontaner Vegetation“ aufgeben. Nun versuchen sie erneut, das Paradies in kleinem Maßstab nachzubauen: in Glücklitz, einem kleinen Dorf vor den Toren Berlins. Keine Straßenkarte kennt diesen Ort mit dem kleinen Haus direkt am See und dem angeblich nördlichsten Weinberg der Welt. Dabei hat Glücklitz viel zu bieten – nicht zuletzt seine unverwechselbaren Einwohner, darunter Wladimirs Nachbar Herr Köpke, Matthias, der Schlüsselwart vom Haus des Gastes, Landbaron Heiner sowie der mollige Wirt der Dorfkneipe.

 

Für den deutsch-russischen Autor – bekannt geworden durch sein Werk „Russendisko“ – ist das Dorfleben jedenfalls ein Abenteuer samt Torpedokäfern und Rettichbeeten, der Organisation einer Russendisko in der Dorfscheune, verschwiegenen Fischen, einem Wetter wie im Bermudadreieck – und natürlich jeder Menge Geschichten.


„…Die Abenteuer seiner Landeroberung hat Kaminer nun aufgeschrieben. Anders als in einem Gartenratgeber setzt er seine Garten-Erkenntnisse mit seinen Erfahrungen über das Leben, das Saufen, Essen und Feiern in Bezug, vergleicht die Deutschen augenzwinkernd mit den Russen und entdeckt auch an sich ganz neue Seiten. Kaminer beschreibt auf seine bekannt witzige Art seine Suche nach dem Paradies und dem richtigen Leben. […] Kaminers Gartenglück in ‚Diesseits von Eden’ ist wie ein gärtnerischer Dreierhopp: Zuerst gibt es den missglückten Schrebergarten-Versuch in Berlin, nun Bauerngarten-Erfolge in Brandenburg und außerdem Ausflüge in die Gärten Europas. Aristokraten hatten wohl Recht, wenn sie auf große, grüne Anlagen bestanden….“ (www.mdr.de, 27.08.2013)

 

WLADIMIR KAMINER

1967 in Moskau geboren, lebt Wladimir Kaminer mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit 1990 in Berlin-Prenzlauer Berg. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Er veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und organisiert Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte „Russendisko". Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. „Privat ein Russe, beruflich ein deutscher Schriftsteller“, ist Wladimir Kaminer die meiste Zeit unterwegs mit Lesungen und Vorträgen.

 

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Lesung beträgt im Vorverkauf 18 Euro (Kategorie A) und 15 Euro (Kategorie B), an der Abendkasse jeweils 5 Euro mehr (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises.  ´

  

Die Veranstaltung findet im "Gräflicher Park Hotel & Spa", Brunnenallee 1, 33014 Bad Driburg statt. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

 

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

● Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

● Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550 

● Online über www.eventim.de

 

Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 22. April 2014

Wortgewaltiges Kabarett – Thomas Reis mit philosophischen Tendenzen im Theater im Park Bad Oeynhausen


Bild-2----Parkanlagen-Bad-Oeynhausen1.jpg
Bad Oeynhausen. Ein tolles Kabarettstück, von und mit   Thomas  Reis, der mit seiner witzigen Wortgewalt das Publikum in sein Bann zieht, kann live auf der Bühne im Theater im Park Bad Oeynhausen bewundert werden. „Und Sie erregt mich doch“ am Samstag, den 3. Mai 2014 um 19.30 Uhr.

„Und Sie erregt mich doch“ nennt Thomas Reis sein neues Kabarettprogramm. Aber wer ist denn „Sie“? Die Frau an sich oder doch nur die Merkel? Die Erde oder die Utopie? Oder gar die Liebe? Ja, es geht um die Liebe, denn die erregt uns doch, immer wieder. Die Liebe ist ein immerwährend sich trotzig erneuerndes „dennoch“. Die Liebe ist so mächtig, aber warum existieren Liebende so selten als Paar? „Und Sie erregt mich doch“ ist Kabarett über die Liebe zwischen Mensch und Welt, zwischen mir und dir, zwischen Mann und Bier, Frau und Tier, Geld und Gier.

Nach seinen Erfolgsprogrammen „Gibt’s ein Leben über 40?“ und „Machen Frauen wirklich glücklich?“ bohrt Thomas Reis erneut nach dem Sinn des Alltäglichen und findet dabei jede Menge Lug und Trug und haarsträubenden Unfug. Das Resultat ist eine perfekte Mischung aus Alltagskabarett und philosophischen Sentenzen, die ihm volle Säle und gefeierte TV-Auftritte beschert.

Als eine “bizarre Mischung aus Kafka, Heine und Gene Kelly” beschrieb die ZEIT den Kabarettisten Thomas Reis. Schon seit Jahren reitet der scharfzüngige und vielgepriesene Wortakrobat mit Programmen wie “Ein Schwein wird Metzger” oder “So wahr ich Gott helfe” seine Attacken auf das Humorzentrum seiner Mitmenschen. Auftritte in allen Kabarett-Tempeln der Republik und in zahlreichen Fernseh- und Hörfunkproduktionen spiegeln die Bandbreite von Thomas Reis, der mit mehr als zehn Literatur-, Kleinkunst- und Kulturpreise ausgezeichnet wurde.

Den großen Coup landete er mit einem Geniestreich unter dem Titel „Gibt’s ein Leben über 40“?. Das ultimative Kabarettprogramm über den Weg der Nach-Achtundsechziger vom Hausbesetzer zum Hausbesitzer, vom Pädagogikstudenten zum Anlageberater, vom Hollandrad zum Porsche. Das Programm hatte im Oktober 2003 Premiere und überschritt längst die Marke von 600 Aufführungen. Da ein Ende des Erfolges nicht abzusehen ist, wird es auch weiterhin gespielt.

Im Mai 2007 folgte die Premiere des Programms „Machen Frauen wirklich glücklich?“, das er mittlerweile ebenfalls über 300 Mal gespielt hat und im September 2010 die Produktion „Reisparteitag“.

Sein neues Kabarettsolo „Und Sie erregt mich doch!“ hatte im Februar letzten Jahres in Freiburg Premiere.

“Es gibt derzeit keinen politischen Kabarettisten in Deutschland, der so mutig, so schonungslos, so offensiv und ohne Rücksicht auf jegliche Tabus ein derart dichtes, sprachlich brillantes und atemlos orchestriertes Programm auf die Bühne bringt. Punkt.” schrieb der General-Anzeiger aus Bonn.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Tickets gibt es ab 24,00 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.


Weitere Informationen:
Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Service-Hotline: 0 57 31 / 13 00
E-Mail: presse-staatsbad@badoeynhausen.de

Internet: www.badoeynhausen.de 

Facebook: www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 14. April 2014

wunderschoen.jpg

10 Jahre Wunderschön! - Das Jubiläum

 

Die beliebte WDR Sendung Wunderschön wird 10 Jahre  alt. Anlässlich der Jubiläumssendung am Ostersonntag um 20:15 Uhr haben die Zuschauer die beliebtesten Regionen ausgewählt.

 

Die Urlaubsregion Teutoburger Wald
ist unter den TOP 10.

 

Zehn Jahre "Wunderschön!" - das sind mehr als 150 Reiseziele in NRW und in bekannten und weniger bekannten Regionen im In- und Ausland. In der Jubiläumsshow begrüsst Moderatorin Tamina Kallert (2.v.r.) ihre Gäste v.l.n.r. Ingolf Lück, Bernd Stelter, Claudia Kleinert und Ludger Stratmann. Sie waren alle schon unterwegs mit Tamina Kallert oder ihren Moderatoren-Kollegen Andrea Grießmann und Stefan Pinnow und erzählen von den spannendsten Reisegeschichten und Erinnerungen an die Dreharbeiten. 

 


 


 

2_Wunderschoen_Teutoburger.jpgDie Sendung mit  Ingolf Lück - Wunderschön! Teutoburger Wald - In acht Etappen auf dem Hermannsweg Unterwegs mit Andrea Grießmann, lief zuerst im November 2013 und kam offenbar gut an. Mehr als dass der Teutoburger Wald unter den Top 10 ist, wurde noch nicht verraten. Wer die genaue Platzierung und weitere Hintergründe erfahren möchte, sollte die Sendung am Sonntag um 20:15 im WDR schauen.

 

 

 

 

jubilaeumssendung.jpg

Sehnsuchtsorte und kulinarische Leckerbissen

 

Tamina Kallert plaudert mit ihren Gästen über Sehnsuchtssorte, die schönsten Inseln, die kuriosesten Missgeschicke, das richtige Urlaubswetter – und kulinarische Leckerbissen. Und weil die Rubrik „Leib und Magen“ ein fester Bestandteil jeder „Wunderschön!“-Sendung ist, gibt es ein Ratespiel unter dem Motto: „Was trinkt oder isst man in welchem Land?“ Andrea Grießmann und Stefan Pinnow sind gerade unterwegs auf La Palma und Mallorca und grüßen per Video-Botschaft von den Dreharbeiten.

 

 

Website: www.wunderschoen.wdr.de

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 11. April 2014

Erstes „radfest im erfolgskreis-gt“ am 29. Mai im Gartenschaupark Rietberg
Mit Sternfahrt aus Schloß Holte-Stukenbrock – organisiert vom Heimat- und Verkehrsvereinviva-velo.png


Am 29. Mai (Christi Himmelfahrt) dreht sich im Gartenschaupark Rietberg von 11:00 – 18:00 Uhr alles rund ums Fahrrad! Beim ersten kreisweiten Radfest werden Fahrradfahrer und Besucher aus dem ganzen Kreis Gütersloh sowie den angrenzenden Städten erwartet. Hierfür haben sich die Veranstalter und Organisatoren, die Stadt Rietberg, die Gartenschaupark Rietberg GmbH und die pro Wirtschaft GT GmbH ein abwechslungsreiches und buntes Programm einfallen lassen und konnten zudem viele Orte aus dem Kreis Gütersloh begeistern, sich zu beteiligen.

Neben einer Fahrradshow und dem Fahrradsimulator der Verkehrswacht Minden sind zwei herausragende Programmpunkte geplant: das Sky Bike und das Rollstuhlrad. Im Rahmen der Tourismusmeile präsentieren verschiedene Orte ihr Angebot zu den Themen Radwandern und Wandern. Auch die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ist mit einem Messestand und vielen Informationen rund um den aktiven Naturgenuss in SHS vertreten.

Sternfahrer werden aus Borgholzhausen, Gütersloh, Herzebrock-Clarholz, Steinhagen, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl erwartet. Mitmachen lohnt sich gleich doppelt: Neben der geführten Radtour in der Gruppe erhalten alle Sternfahrer freien Eintritt in den Gartenschaupark. Anmelden lohnt sich also!

Die Sternfahrt aus Schloß Holte-Stukenbrock startet am Rathaus (Rathausstraße 2) um 9:00 Uhr und dauert bei ca. 30 Kilometern eineinhalb bis zwei Stunden. Der Heimat- und Verkehrsverein organisiert und begleitet die Tour.

Anmeldungen nehmen Herr Seichter, Tel. 05207 2227 und Herr Wiesenhöfer, Tel. 05205 7982 entgegen. Oder Sie schreiben eine E-Mail an den Heimat- und Verkehrsverein unter: info@hvv-shs.de. Die Teilnahme an der Sternfahrt geschieht natürlich auf eigene Gefahr. Es wird eine kleine Pause geben. Bitte versorgen Sie sich selbst nach Bedarf mit Essen und Getränken.

Weitere Infos gibt es unter www.viva-velo.de!

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 10. April 2014

Bad Salzuflen ErlebnisGradierwerk innen Ruhenische-Kopie-1Bad Salzuflen. Besondere Osterfeiertage mit Bummeln und Genießen, gut essen und Kulturgenuss bietet das Staatsbad-Arrangement „Ostern in Bad Salzuflen – ausruhen und genießen“.

Bei drei Übernachtungen mit Frühstück im Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche oder Bad/WC gibt es für den Ostersamstag eine Eintrittskarte der besten Kategorie für die Operette „Wiener Blut“ von Johann Strauß in der Inszenierung des Landestheaters Detmold. Außerdem kann „Atmen XXL“ im ErlebnisGradierwerk mit Nebelkammer und der Besuch in der SalzGrotte genutzt werden. Ein festliches 3-Gang-Menü und einmal Kaffee und Kuchen machen die Tage auch zum kulinarischen Genuss, die Gästekarte hat weitere Extras bereit.

 

Die Pauschale kann ab 197 Euro gebucht werden, Anreise Freitag, 18. April. Einzelzimmerzuschlag wird nicht erhoben.

 

Weitere Informationen und Buchung beim Staatsbad Salzuflen, Tel. 0800-300 500 700 (kostenlos) oder unter www.staatsbad-salzuflen.de.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 8. April 2014

Wir suchen Dich und Deinen Parklichter-Blick! – Die Parklichter suchen auch in diesem Jahr wieder Testimonials für das diesjährige Veranstaltungshighlight

Bad OePL_PopUP_2014_01.jpgynhausen. Neben dem Freitag mit dem Sparkassen-Open-Air laufen ebenso die Vorbereitungen für den Parklichter-Samstag (präsentiert von E.ON) und der Familiensonntag (präsentiert von Westfalica) auf Hochtouren. In diesem Zuge ist die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH auch in diesem Jahr wieder auf der Suche nach den Hauptrollen auf den Werbemitteln für die Parklichter 2014.

Du bist zwischen 3 und 99 Jahren alt? Du hast Lust, das Parklichter-Gesicht 2014 zu werden? Dann melde Dich und gewinne tolle Preise!

Wir suchen Dich und Deinen Parklichter-Blick!

Die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH sucht erneut Testimonials für die Parklichter 2014 und neue Gesichter aller Altersklassen. Besonderer Hingucker ist dabei der Parklichter-Blick: Der erstaunte Blick gen Himmel. Ein Moment der Freude, der alle Besucher der Parklichter über das ganze Wochenende eint.

 Auch in diesem Jahr sucht die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH öffentlich nach mehreren Parklichter-Gesichtern. Zu diesem Zweck können sich alle Parklichter-Fans beim Fotowettbewerb beteiligen.

Gesucht werden junge Leute als Motiv für den Konzertfreitag, junggebliebene Erwachsene aller Altersklassen für den Parklichter-Samstag und fröhliche Kinder für den Familiensonntag.

Für die Suche nach dem Gesicht für das Sparkassen-Konzert am Freitag haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: Der Gewinner für den Freitag erhält exklusive VIP-Plätze für das Konzert und darf beim Soundcheck und einer Backstageführung einmal exklusiv hinter die Kulissen schauen. Voraussetzung: Die Bewerber für das Freitags-Foto sollten möglichst Kunde bei der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen sein.

Der Anmeldeschluss für die Vorauswahl der Gesichter läuft bis einschließlich 6. April 2014, im Anschluss wird durch eine unparteiische Jury eine Auswahl getroffen, die am 8. April 2014 auf www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen sowie www.facebook.com/parklichter veröffentlicht wird. Bis einschließlich 27. April 2014 kann hier jeder fleißig für seinen Favoriten abstimmen.

Die Gesichter mit den meisten Stimmen werden im Anschluss, am 5. Mai 2014 zu einem offiziellen Fotoshooting eingeladen und sind ab dann offiziell das „Parklichter-Gesicht 2014“!

Im weiteren Verlauf verwendet die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH die Fotos für Werbezwecke auf Plakaten, im Internet, via Facebook und vielen weiteren Werbemitteln. Die Parklichter-Gesichter sollten ihr persönliches Foto auch bei Facebook als Profilbild hinterlegen, zumindest bis zu den Parklichtern 2014 am ersten Augustwochenende. Die Gewinner des Wettbewerbes erhalten einen Gutschein für ein professionelles Foto-Shooting und bekommen im Anschluss ihre persönliche Foto-CD.

Also, bei Interesse schickt Eure Fotos spätestens bis zum 6. April 2014 an parklichter@badoeynhausen.de oder meldet Euch auf www.parklichter.com an. Die Fotos sollten maximal 5 MB haben und als gängige Grafikformate vorliegen. Wichtig: Bitte stellt auf den Fotos Euren Parklichter-Moment nach: Der freudige Blick gen Himmel.

Mit Einsendung der Fotos erklärt Ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen auf www.parklichter.com einverstanden.

Weitere Informationen gibt es auf www.parklichter.com, www.badoeynhausen.dewww.facebook.com/parklichter, www.facebook.com/staatsbadbadoeynhausen und unter staatsbad@badoeynhausen.de

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0