Auf den Spuren von Helmut Newton, Richard Avedon & Co im Teutoburger Wald

Veröffentlicht auf 9. Mai 2011

Gartenfotografie-Workshop mit Landschaftsfotografin Marion Nickig
19. bis 21. August 2011 im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg

 

14 Hobbyfotografen haben vom 19. bis 21. August 2011 die Chance, an dem Fotoseminar der bekannten Landschaftsfotografin Marion Nickig (www.marion-nickig.de) teilzunehmen und sich mit ihr gemeinsam auf die Spuren der Natur zu machen. Ideal, denn das theoretisch Gelernte wird beim gemeinsamen Fotografieren direkt angewendet. Marion Nickig vermittelt in ihrem Workshop, wie man kreativ mit den verschiedenen Lichtsituationen arbeitet und stimmungsvolle Aufnahmen von Pflanzen und Gärten komponiert. Anhand von Beispielen aus jahrzehntelanger Fotopraxis erhalten die Teilnehmer außerdem einen Einblick, wie man speziell in der Gartenfotografie mit den unterschiedlichen Tageslichtsituationen wunderschöne Bilder kreiert. Zudem kann jeder Teilnehmer eine kleine Auswahl bisheriger Gartenfotos mitbringen, um diese im Workshop auf Stärken und Schwächen analysieren zu lassen. Auch nach dem Seminar steht die Expertin per E-Mail für Fragen weiterhin zur Verfügung.

 

Graeflicher-Park-Baeume-Si.jpg 

 

Und dieses Insider-Wissen verrät Marion Nickig in ihrem Kurs:

• technische Tipps in Bezug auf Brennweiten/Objektive/Zubehör/etc.
• eventuell bereits vorhandenes fotografisches Grundwissen künstlerisch kreativer einzusetzen
• den gezielteren Einsatz von Licht, Komposition und Farbe zu üben
• die Bedeutung von "Tiefenschärfe" besser verstehen zu lernen und damit zu arbeiten

Alle Teilnehmer müssen eine eigene Kamera mitbringen (ggf. mit Bedienungsanleitung und Stativ),  zirka fünf eigene Bilder (digital auf USB-Stick oder als Fotoabzug ca. DIN A4 / 20 x 30 cm) und wetterfeste Kleidung und Schuhe. Der Umgang mit der eigenen Kamera sollte vertraut sein!


Special: „Fotografieren im Park“
19./20./21. August 2010 (Freitag-Sonntag)
• Zwei Übernachtungen in der Ruhe des Parks
• Mehrstündiges theoretisches und praktisches Fotografie-Seminar mit der Profifotografin
• Ausgewogenes, reichhaltiges Verwöhn-Frühstück
• Ein Mittagessen in „Caspar’s Restaurant“
• Ein Abendessen im rustikalen „Restaurant Pferdestall“
• Täglich eine Auswahl an Getränken der Bad Driburger Naturparkquellen auf Ihrem Zimmer
• Entspannung in unserem GARTEN SPA mit ganzjährig beheiztem 25 m Außenpool, Liegestühlen und Sonnenschirmen, finnischer Sauna und Vitalbadsauna, Dampfbädern, Ruheräumen (einer mit Kamin) und Spa Garten
• Kuscheliger Bademantel, Badeslipper und Badetasche für die Dauer Ihres Aufenthaltes
• Nutzung des Fitnessraumes mit Technogym Ergo-Geräten und Blick in den Park
• Kostenfreier Internetzugang auf Ihrem Zimmer
 

Pro Person im Superior-Einzelzimmer ab € 372,00 (Vorauszahlung per Kreditkarte erforderlich). Die Buchung ist nicht stornierbar und nicht umbuchbar.
Wir behalten uns vor, den Workshop abzusagen, wenn zwei Wochen vor Beginn des Workshops weniger als zehn Anmeldungen vorliegen.
Nähere Informationen und Reservierungen unter reservierungen@graeflicher-park.de oder unter Tel. 05253.9523-161.

  

Oudolf-Driburg-graefliche-park.jpgHätten Sie es gewusst? Fast 200 Jahre ist die Fotografie alt. Das erste Foto entstand 1826. Und was wurde als erstes fotografiert? Eine Landschaft! Seit jeher fasziniert die Natur Kamera-Künstler, egal ob Profis oder Hobbyfotografen. Aber wie gelingt eine wirklich gute Fotografie? Der berühmte und begnadete Maler und Fotograf Henri Cartier-Bresson sagte es so: „Die Fotografie ist ein Handwerk. Viele wollen daraus eine Kunst machen, aber wir sind einfach Handwerker, die ihre Arbeit gut machen müssen.“ Auch, wenn das Fotografieren durch die Digitalfotografie immer anwendungsfreundlicher geworden ist – ein wirklich atemberaubendes Landschaftsmotiv setzt einen gekonnten Umgang mit Licht und Technik voraus.

 

graeflicher-park-Luftaufnahme.jpgWer sich beim Fotografieren vor allem für die Schönheit der Natur interessiert, der wird nun aufhorchen: das „Gräflicher Park Hotel & Spa“ lockt jetzt Foto-Fans mit einem Workshop, der die wichtigsten Basics zur Garten- und Pflanzenfotografie vermittelt. Das Motiv: der Jahrhunderte alte, 60 Hektar große Gräfliche Park mit seinen alten Bäumen, Sichtachsen, Teich und Bachläufen, Rosengarten, Wildgehege und dem Stauden- und Gräsergarten des Star-Gartenarchitekten Piet Oudolf. Schon Friedrich Hölderlin und Annette von Droste-Hülshoff waren ergriffen von dem besonderen Landschaftsgarten, der mit dem Goldenen Lindenblatt von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) prämiert wurde.

 

Eine weitere Auszeichnung: die Aufnahme in das „European Garden Heritage Network“, welches herausragende Gärten in England, Frankreich und Deutschland würdigt. Also eine ideale Kulisse, um die Kunst des Fotografierens zu erlernen!

 

 

 

 

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post