Bäderkrimi im Teutoburger Wald: Moorbad - 4. Oktober im Gräflichen Park Bad Driburg

Veröffentlicht auf 3. September 2012

titel-moorbad.jpgJOACHIM H. PETERS LIEST AUS „MOORBAD“
Donnerstag, 4. Oktober 2012, 19.30 Uhr im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg

Ein grantiger Bayer, eine diätbesessene Lehrerin, ein brummiger Kommissar, ein Rollstuhlfahrer, eine neugierige Rentnerin – und das sind nur die Guten im neuen Roman von Lippe-Krimi Autor Joachim H. Peters.

Wenn das Moorbad zum Mordbad wird… Weil Alois den Anordnungen seines Arztes keine Folge geleistet hat, schickt dieser ihn zur Kur. Aber zu dessen Verdruss nicht irgendwo im heimatlichen Bayern, sondern zu den „Saupreußen“ ins ostwestfälische Bad Driburg. Und als ob striktes Alkoholverbot, strengste Diät und sportliche Betätigung für den dicken Bayern nicht schon Strafe genug wären, muss er sich plötzlich auch noch mit einer Leiche herumärgern. Als dann ein weiterer Mord passiert, ist es mit seiner Ruhe im Gräflichen Park vollends vorbei. Alois nimmt Witterung auf. Und so begibt sich ein Bayer in Westfalen auf Mörderjagd. Eine Mordsgaudi zwischen Hasentisch und Nordic Walking!

Am Donnerstag, den 4. Oktober liest der erfolgreiche Lokalkrimi-Autor und Polizist Joachim H. Peters aus seinem gerade erschienen Werk, das den Auftakt zu seiner neuen Reihe der „Bäderkrimis“ – analog zur bereits bestehenden Serie der „Lippe-Krimis“ – bildet.

joachimpeters.jpg„’Moorbad’ hat mich nicht nur mit seiner Geschichte um Alois Rosenhöfer gefesselt. Besonders spannend war, in diesem Krimi die vielen Orte wiederzufinden, die eng mit dem Gräflichen Park und unserer Familie verwoben sind. Besonders amüsant fand ich die Idee, diese Geschichte einen waschechten Bayer erleben zu lassen; über seine Charakterzüge – und vor allem die Art der Therapeuten – habe ich sehr geschmunzelt…“ (aus dem Vorwort von Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff)

BIOGRAPHIE JOCHIM H. PETERS
Der in Gladbeck geborene Polizeibeamte Joachim H. Peters, lebt, arbeitet und „mordet" seit 2004 als Kriminalschriftsteller in Lippe. Im Jahre 2009 erschien mit „Koslowski und der Schattenmann" sein Debüt-Roman in der erfolgreichen Reihe der Lippe-Krimis. Mittlerweile hat er seinen schrulligen Ermittler Koslowski bereits viermal im Kampf gegen das Verbrechen antreten lassen. Ganz aktuell erscheint mit „Moorbad" nun ein Roman, der nicht nur im Gräflichen Park in Bad Driburg spielt und mit dem Bayern Alois Rosenhöfer einen neuen Protagonisten vorstellt, sondern auch den Auftakt einer neuen Reihe von "Bäder-Krimis" darstellt. Wenn Joachim H. Peters nicht schreibt, steht er zusammen mit seinem Kabarettpartner Jörg Czyborra erfolgreich mit dem aktuellen Programm „heiter bis wolkig" auf der Bühne.

VORVERKAUF
Der Eintrittspreis zu der Lesung ist 8 €, an der Abendkasse 10 € (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
● Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
● Buchhandlung Halbig, Kamp 5, 33098 Paderborn, Tel.: 05251-22624

 

Oder schicken Sie eine E-Mail an gaeste-service@graeflicher-park.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post