“Carmen” in Bad Oeynhausen 26. September 2012

Veröffentlicht auf 14. September 2012

Carmen-1.jpgOpéra comique nach der Novelle von Prosper Mérimée – Ensemble des Landestheater Detmold im Theater im Park Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. Georges Bizets letzte Oper „Carmen“ kreist um eine unvereinbare Beziehung zwischen zwei konträren Charakteren, die letztlich selbstzerstörerisch wirkt. Das Ensemble des Landestheater Detmold zeigt bei dieser Opéra comique nach der Novelle von Prosper Mérimée am Mittwoch, den 26. September 2012 um 20.00 Uhr live auf der Bühne im Theater im Park Bad Oeynhausen die fatale Dreiecksgeschichte um „Carmen“.

Sie vertritt sinnlich und offensiv eine Position jenseits aller bürgerlichen Moral: die schöne Zigeunerin Carmen – Titelheldin der gleichnamigen Oper von Georges Bizet. Die fatale Dreiecksgeschichte um eine der bekanntesten und vielschichtigsten Frauengestalten der Operngeschichte, sorgte bereits bei der Uraufführung 1875 in Paris für erregte Gemüter.

Mit ihrer exotischen Schönheit ist Carmen das Lustobjekt der Männer, mit ihrer Selbstbestimmung und Freiheit von moralischen Bindungen jedoch soziale Außenseiterin und Verbrecherin in den Augen der Gesellschaft. Genau das wird ihr schließlich zum Verhängnis, als sie von Don José, einem Sergeanten aus Navarra, der für sie sein Bataillon und seine Braut verlassen hat, verlangt, mit Liebe und Beziehung offen umzugehen. Doch dazu ist dieser nicht in der Lage und bringt, von rasender Eifersucht getrieben, seine mit dem Stierkämpfer Escamillo anbandelnde Geliebte um.

Bizets letzte Oper kreist um eine unvereinbare Beziehung zwischen zwei konträren Charakteren, die letztlich selbstzerstörerisch wirkt.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Tickets gibt es ab 13,00 Euro. Ebenso kann „Carmen“ auch als Theaterdinner gebucht werden, Tickets hierfür gibt es bereits ab 29,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post