Der Kontrabass in Bad Oeynhausen - Teutoburger Wald

Veröffentlicht auf 16. November 2012

Solostück von Patrick Süskind gespielt von Gregor Eckert in der Wandelhalle Bad Oeynhausen

 

Kontrabaß

Bad Oeynhausen. Ein Kontrabassist, der mit seinem Instrument, der Orchesterwelt und diversen Komponisten und Dirigenten abrechnet – und letztlich auch mit sich selbst. Gregor Eckert zeigt auf unvergleichliche Weise das Solostück von Patrick Süskind live auf der Bühne am Mittwoch, den 28. November 2012 um 19.00 Uhr in der Wandelhalle Bad Oeynhausen.

Dem Autor Patrick Süskind, der unter anderem auch den  Roman "Das Parfüm" geschrieben hat, ist mit dem Theaterstück "Der Kontrabass" eine berührende, aber gleichzeitig urkomische Komödie gelungen. Dieser Klassiker unter den Einpersonenstücken wird seit Jahren erfolgreich an allen deutschsprachigen Bühnen gespielt und ist längst nicht nur Insidern  als ein Kultstück bekannt.

Das 1981 mit Nikolaus Paryla im Münchner Cuvilliéstheater uraufgeführte Theaterstück wurde schlagartig zu einem riesigen Theatererfolg und zum meistgespielten Stück des Jahres. Man muss lange suchen, bis man einen deutschsprachigen Autor findet, der so viel Geist und Witz in 90 Minuten Ausstattungs- und Handlungslosigkeit zu legen vermag wie Patrick Süskind. Ein Kontrabassist, der mit seinem Instrument, der Orchesterwelt und diversen Komponisten und Dirigenten abrechnet – und letztlich mit sich selbst.

Er hasst Wagner, unterschlägt gerne mal ein paar Noten beim Konzert, findet Dirigenten überflüssig und kämpft mittels Bier gegen den großen Feuchtigkeitsverlust und den Orchesterfrust. Schuld an seiner Misere ist natürlich das unhandliche und unelegante Instrument, mit dem er in tiefer Hassliebe verbunden ist. Sein Hauptinteresse gilt aber der jungen Sopranistin Sarah, auf die er alle seine Gefühle projiziert. Unerhört komisch und tiefsinnig klar. Der Zuschauer wird bei den durch Alkoholkonsum immer intimer werdenden Ausführungen des Kontrabassisten hin- und hergerissen zwischen Mitgefühl und Lachen.

Bereits im letzten Jahr hat Gregor Eckert überzeugt in der Rolle des Barry bei der Komödie „Ladies Night – Ganz oder gar nicht“ und auch als „Mark Twain“ machte er eine gute Figur.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer halben Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post