Historische Reenactor-Messe mit historischem Rahmenprogramm 6.-7. Oktober in Minden

Veröffentlicht auf 25. September 2012

_FCI6442--2-.jpgHistorisches einkaufen in Minden

Minden Zum zweiten Mal findet in Minden vor dem Preußenmuseum vom 6.-7. Oktober die Reenactor-Messe statt. Internationale Händler und Handwerker präsentieren Waren von der Antike bis 1918. Auch historische Unterhaltung wird groß geschrieben: Mittelalterliche Musik, Jonglage, Akrobatik und das pittoreske Treiben der Händler bieten in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis in der Weserstadt.

Die Messe ist Teil eines Tourismusprojektes für NRW, bei dem man jetzt in der historischen Stadt Minden Geschichte neu erleben kann. Hierzu hat die Minden Marketing GmbH (MMG) internationale historische Darstellergruppen eingebunden, die Geschichte in der Weserstadt im Rahmen eines sog. „Reenactments“ lebendig werden lassen.

Breites Angebot für Freunde der Living History
Bei dieser 2. Reenactor-Messe bieten nun internationale Händler in Minden eine große Warenvielfalt an. Von Stoffen aller Art, fertigen Kostümen, Schmuck und Lederwaren, handgefertigten Schuhen bis hin zu Möbel, Büchern, Zelten, Glas, Keramik, Kerzen und Lampen reicht das historische Angebot. Hinzu kommen Trinkhörner, Felle, Wandteppiche, Kochgeschirr, Hüte, Schnallen und Gürtel. Ein echter Hingucker ist die beachtliche Auswahl an Waffen für alle Epochen bis 1918. Bögen und Pfeile, Armbrüste und Bolzen, Schwerter, Degen, Säbel, Rapiere, Hellebarden, Äxte und Messer aller Art sind wohl erstmalig in dieser Vielfalt zu bewundern. Passend hierzu gibt es natürlich die Rüstungen, Schilde und Kettenhemden, Helme und Handschuhe. Eine Vielzahl von Accessoires, die nicht nur ein Reenactor für seine historische Ausstattung gebrauchen kann. Auch für Freunde von LARP und Fantasy ist das breite Angebot interessant. Aber auch für alle Menschen, die Freude an historischen Dingen und an Geschichte haben, bietet die Messe viel Kaufens- und Sehenswertes.

_FCI6400--2-.jpgErstmals Verleihung des Mindener Reenactor-Preis
Bei der Messe wird in diesem Jahr erstmals in Deutschland der Mindener Reenactor-Preis verliehen, mit dem Minden vorbildliche Reenactment-Darstellungen auszeichnen und damit positive Impulse in die Szene geben möchte.
Als Kriterien stehen die Authentizität und Qualität der Darstellung sowie der Aspekt Publikumsnähe im Vordergrund. Besonderer Wert wird auf die kreative Auseinandersetzung mit der lebendigen Geschichtsvermittlung gelegt. Für die Jury konnte die Minden Marketing GmbH renommierte Fachleute der Reenactment- und Living Historyszene gewinnen.

Das Programm des Festaktes zur Verleihung des Reenactor-Preises wird unter anderem gestaltet von dem gefragten französischen Sängers Luc Arbogast, der Musikgruppe Les Derniers Trouvères und der Gruppe Tan Elleil als mittelalterliche Stelzenakrobaten und Musiker.
Die Laudationes für die Gewinner der einzelnen Kategorien werden von den Mitgliedern unserer internationalen Jury gehalten.
Führungen, Darstellungen und Vorträge
Zur Reenactor-Messe hat die Minden Marketing GmbH zudem Vorträge, Führungen und praktische Demonstrationen im Programm. So ist es gelungen, führende Persönlichkeiten aus der Szene für Fachvorträge zu gewinnen. Historische Demonstrationen, Führungen, u.a. über das Mindener Schlachtfeld von 1759 sowie musikalische Beiträge runden das Messeprogramm ab.

Logo HISTORY dtAnschaulich wird Geschichte in Minden auch dann, wenn mittelalterliche Konstruktionen, Schwertkampf und fernöstliche Samuraikultur vorgestellt werden. Die französische Gruppe Machina silente wird z.B. mittelalterliche Kriegsmaschinen präsentieren und der Verein Experimentum anhand authentischer Rekonstruktionen einen fundierten Einblick in Funktion und Wirkungsweise historischer Gerätschaften geben. Die Gruppe „La Muse“ lädt dazu ein, die mittelalterliche Welt der Spiele mit der ganzen Familie zu entdecken. Stelzenläufer, Gaukler und historische Falkner runden das Programm ab. Besondere Höhepunkte musikalischer Art versprechen die Auftritte des gefragten Sängers Luc Arbogast, der nicht nur in der Szene durch seine außergewöhnliche Stimme und sphärische Musik von sich reden macht.

 „Nach der sehr guten Resonanz im Vorjahr“, so Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, „möchten wir nun zum zweiten Mal in Minden die Reenactor-Messe in Kooperation mit unserem französischen Partner Histoire vivante durchführen, der bereits seit vielen Jahren in Frankreich, Belgien und England aktiv ist. Mit dem Tourismusprojekt „Geschichte neu erleben in NRW - Minden 2011-2014“ wolle man die historische Stadt Minden als Bühne für lebendige Geschichtsdarstellungen weiterentwickeln und damit als Partner von NRW-Tourismus Minden auch überregional bekannter machen.

Auszug aus dem Rahmenprogramm der Reenactor-Messe

Samstag, 06. Oktober 2012

Bühne im Ausstellungszelt

12:00 Uhr
Eröffnung der Messe mit Festakt zur Verleihung des Mindener Reenactor-Preises
- die erste Auszeichnung für Living History in Deutschland

14:00 Uhr
Der Schleifischer: „Historisches Seilen“ mit Jörg Nadler
Eine „Zeitreise durch die Arbeitswelt der Fischerei vergangener Zeiten“

15:30 Uhr
Luc Arbogast singt
Lieder inspiriert aus dem täglichen Leben im Mittelalter und vorangegangener Jahrhunderte

17:00 Uhr
Les Derniers Trouvères
Mit tiefgehenden französischen Texten besingen sie von schönen Stimmen getragen das Mittelalter mit ansteckender Lebensfreude

Ständersaal im Preußen – Museum NRW

14:00 Uhr
„Das schwedische Lager von Herzog Georg von Braunschweig-Lüneburg in Aulhausen, Porta Westfalica, 1634"
Dr. Werner Best, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL

15:00 Uhr
“Medieval work at Dover Castle”
Mark Wallis, Past Pleasures Ltd. Historical Event Company

16:00 Uhr
„Höchstädt 1704-2004 - Verschiedene Versuche, den Jahrestag einer Schlacht zu begehen“
Dr. Marcus Junkelmann, freier Historiker und Schriftsteller mit Schwerpunkt Militärgeschichte und experimentelle Archäologie

17:00 Uhr
„Wege zur Vermittlung von Technik und Handwerk - Eine Annäherung an ein sperriges Thema?“
Dr. Martin Klöffler, Facing the past, „Interessengemeinschaft historischer Alltag e.V.“

Simeonsplatz Freigelände

10:30 Uhr
Machina Silente mit Vorführungen historischer Kriegsmaschinerie
Entdecken Sie die Funktion und Entwicklung der Belagerungstechnik mit Live-Feuer in Form von Wasserluftballons und den Einfallsreichtum der Bauherren von damals

11:30 Uhr
Ludus Nemesis mit Gladiatorenkämpfen
Begrüßen Sie die „Sportstars der damaligen Zeit“: Vorgestellt wird z.B. die Kunst des antiken Schwertkampfes

13:30 Uhr
Machina Silente Vorführungen der Kriegsmaschinerie
Entdecken Sie die Funktion und Entwicklung der Belagerungstechnik mit Live-Feuer in Form von Wasserluftballons und den Einfallsreichtum der Bauherren von damals.

14:30 Uhr
Vol en Scène Vorführung der Falknerei mit frei fliegenden Greifvöglen auf Beutezug
Genießen Sie seltene und beeindruckende Vögel aus verschiedenen Kontinenten der Welt und lassen sich von Ihrer Eleganz und Schönheit verzaubern

15:00 Uhr Treffpunkt vor dem Dom zu Minden
Historische Stadtführung mit Spielszenen aus der Stadtgeschichte mit Augenblicktheater, Anmeldung erbeten unter 05 71/829 06 59

15:15 Uhr
Tan Elleil mittelalterliche Stelzenakrobaten und Musiker im Freigelände und im Ausstellungszelt
Eine Mischung aus zwei Welten, in der die Magie der kleinen Leute mit der Welt der keltischen Legenden verschmilzt

Sonntag, 07. Oktober 2012

Bühne im Ausstellungszelt

11:15 Uhr
Luc Arbogast singt
Lieder inspiriert aus dem täglichen Leben im Mittelalter und vorangegangener Jahrhunderte

12:30 Uhr
Samurai GruppeTakeda e.V. Vorführung Iaido – die Kunst, das Schwert zu ziehen
Die Kampfkunst der alten Kriegerkaste Japans, der Samurai

15:45 Uhr
La Muse - Jonglage, Akrobatik und Musik

16:15 Uhr
Der Schleifischer: „So entstand ein Fischernetz“ – Historische handwerkliche Darstellung mit Jörg Nadler. Eine „Zeitreise durch die Arbeitswelt der Fischerei vergangener Zeiten

16:30 Uhr
Les Derniers Trouvères
Mit tiefgehenden französischen Texten besingen sie von schönen Stimmen getragen das Mittelalter mit ansteckender Lebensfreude

Ständersaal im Preußen – Museum NRW

13:00 Uhr
“How to be a convincing first person 18th century character” – A workshop based on the date of the Battle of Minden
Mark Wallis, Past Pleasures Ltd. Historical Event Company

14:00 Uhr
„Wege zur Vermittlung von Technik und Handwerk - Eine Annäherung an ein sperriges Thema?“
Dr. Martin Klöffler, Facing the past, „Interessengemeinschaft historischer Alltag e.V.“

15:00 Uhr
“Tudor/Barock work at Hampton Court Palace”
Mark Wallis, Past Pleasures Ltd. Historical Event Company

16:00 Uhr
„Qualitätsanforderungen im Reenactment am Beispiel römischer Darstellung“
Dr. Marcus Junkelmann, freier Historiker und Schriftsteller mit Schwerpunkt Militärgeschichte und experimentelle Archäologie

Simeonsplatz Freigelände

Ab 10:00 Uhr
La Muse präsentiert mittelalterliche Spiele

10:30 Uhr
Machina Silente Vorführungen der Kriegsmaschinerie
Entdecken Sie die Funktion und Entwicklung der Belagerungstechnik mit Live-Feuer in Form von Wasserluftballons und den Einfallsreichtum der Bauherren von damals.


11:30 Uhr
Ludus Nemesis mit Gladiatorenkämpfen
Begrüßen Sie die „Sportstars der damaligen Zeit“: Vorgestellt wird z.B. die Kunst des antiken Schwertkampfes

13:45 Uhr
Les Derniers Trouvères als umherziehende Musiker im Freigelände und im Ausstellungszelt
Mit tiefgehenden französischen Texten besingen sie von schönen Stimmen getragen das Mittelalter mit ansteckender Lebensfreude

14:30 Uhr
Experimentum e.V.
„Mittelalterliche Konstruktionen im Praxistest – Erläuterungen und Vorführungen zu einer rekonstruierten Blide, einem Kran und einem Transportwagen”

15:15 Uhr
Tan Elleil mittelalterliche Stelzenakrobatik und Musik im Freigelände und im Ausstellungszelt
Eine Mischung aus zwei Welten, in der die Magie der kleinen Leute mit der Welt der keltischen Legenden verschmilzt

16:45 Uhr
Vol en Scène Vorführung der Falknerei mit frei fliegenden Greifvöglen auf Beutezug
Genießen Sie seltene und beeindruckende Vögel aus verschiedenen Kontinenten der Welt und lassen sich von Ihrer Eleganz und Schönheit verzaubern

Öffnungszeiten der Reenactor-Messe: Samstag 10-19 Uhr und Sonntag 10-18 Uhr.

Ein detailliertes Programm und weitere Informationen: Minden Marketing GmbH, Tourist-Information, Domstraße 2, 32423 Minden, Tel.: (0571) 8290659, Fax: (0571) 8290663, www.minden-erleben.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post