Kabale und Liebe im Theater im Park

Veröffentlicht auf 28. November 2012

Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller – Landestheater Detmold im Theater im Park Bad Oeynhausen

KabaleundLiebe.jpgBad Oeynhausen. Liebe und Zweifel, Intrige und Tod – als Abrechnung mit dem Absolutismus seiner Vätergeneration schrieb Schiller mit nur 23 Jahren die Tragödie zweier junger Menschen, deren innige Liebesbindung durch die Ignoranz ihrer Umwelt vereitelt wird. „Kabale und Liebe“ ist ein radikaler dichterischer Versuch über Gefühle und Gewalt, Dünkel und Glück, Misstrauen und Verhängnis. Das Ensemble des Landestheaters Detmold bringt das Trauerspiel am Mittwoch, den 12. Dezember 2012, um 20.00 Uhr im Theater im Park in Bad Oeynhausen auf die Bühne. Die Stückeinführung findet bereits um 19.00 Uhr statt.

Ferdinand und Luise lieben sich. Er ist der Sohn des Präsidenten, sie ist ein einfaches Bürgermädchen. Diese Verbindung über Standesgrenzen hinweg beschwört vielfältige Widerstände und Intrigen herauf und alles scheint sich gegen das Paar zu verbünden. Doch neben den gesellschaftlichen Hindernissen, die Ferdinand und Luise in die Verzweiflung treiben, scheitert ihre Liebe letztlich auch am eigenen Zweifel.

Aber kann es eine Liebe geben, die so bedingungslos ist, dass sie Vernunftvorgaben und Normen, Eifersucht und Ränke überdauert, ein emotionales Band, das auch die Widrigkeiten der realen Welt nicht zu trennen vermögen?

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Tickets gibt es ab 13,00 Euro. Ebenso kann „Kabale und Liebe“ auch als Theaterdinner gebucht werden, Tickets hierfür gibt es bereits ab 29,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post