Laboratorium der Romantik im Teutoburger Wald - READ Festival Januar 2012 im Gräflicher Park in Bad Driburg

Veröffentlicht auf 22. November 2011

READ Festival 01: So viel Anfang war nie! Vom 20. - 22. Januar 2012 wird der Gräfliche Park von Bad Driburg zum Raum der Romantischen Gesellschaft. Künstler aller Sparten, Politiker, Schüler und viele andere sind der Einladung des Lyrikers und Dramatikers Albert Ostermaier gefolgt, ihr beizutreten und einen Austausch über alle Grenzen hinweg zu initiieren. Ein Wochenende lang werden sie mit Veranstaltungen unterschiedlichster Art diesen Ort verwandeln und dabei mit dem Publikum neue Sichtweisen auf das Gewöhnliche und Bekannte entdecken.

read-jan-2012.pngDie „READ Reise“ - inszeniert von Regisseur Christopher Roth - entführt den Besucher an Orte mit hintergründiger Atmosphäre: von den Brunnenarkaden hin zum Moorbadehaus des Gräflichen Parks mit all seinen labyrinthischen Geheimnissen und unerzählten Geschichten. In der Verflechtung von Texten und Kompositionen, Clips, Filmen und Klanginstallationen entsteht ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. All das wurde so zuvor noch nicht gesehen, nicht gehört und nicht erlebt.
Hier trifft der Besucher Jeanne Tremsal, Mavie Hörbiger, Pheline Roggan, Stefan Gabányi, Alexandra Kamp, Matthias Brandt, Wolfgang Maria Bauer, Jochen Hörisch, Werner Fuld, Friedrich Ani, Nuran David Calis, Armin Kratzert …. und immer wieder auf Figuren und Handlungsstränge aus E.T.A. Hoffmanns Roman „Die Elixire des Teufels“, der als bedeutendstes Werk der Romantik wie ein Fahrtenbuch diese Reise begleitet.

Doch das READ Wochenende bietet noch weitere Möglichkeiten, sich der Romantischen Gesellschaft anzuschließen:
an der „Romantischen Tafel“, wo Künstler des Festivals bei Kaffee und Kuchen mit Tisch-gesprächen, -szenen, –lesungen im kleinen Kreis und hautnah zu erleben sind, zur „Romantischen Stunde“, wenn mit Lesungen an verschiedenen Stellen die Romantik in der Stadt Bad Driburg Einzug hält oder beim „Romantik Poetry Slam“, wenn sich, moderiert von Ko Bylanzky und Rayl Patzak, mit Pierre Jarawan, Harry Kienzler, Franziska Holzheimer, Moritz Neumeier, Nora-Eugenie Gomringer, Lars Ruppel sechs der besten deutschsprachigen Bühnenpoeten messen. Auch sie widmen sich mit der Präsentation eines Gedichtes der Epoche der Romantik. Besonders gespannt darf man auf das darauf folgende Antwortgedicht sein, das die Slamer exklusiv für READ entstehen lassen. Und die Romantische Gesellschaft tanzt – wenn im Theatersaal bei der „READ Party“ mit den DJs Tom Bioly und Benjamin Fröhlich von Permanent Vacation zweifellos zwei absolute Meister elektronischer Musik auflegen.
Bei der offiziellen „READ Eröffnung“ in den Brunnenarkaden stellt sie sich erstmals vor. Mit Beiträgen von Hans Platzgumer, Kurator des Musikprogramms dieses Uraufführungsfestivals, Albert Ostermaier, Claudia Roth, C. Bernd Sucher, Alexandra Kamp, Feridun Zaimoglu, Dominique Horwitz, Jochen Hörisch und Nora Gomringer.

Und immer steht im Mittelpunkt nichts Geringeres als die Zukunft und was wir uns von ihr wünschen.
Daher kommt den Schülern bei READ eine besondere Rolle zu. Im Umgang mit Werken der Romantik entdecken sie ihre Kreativität und Phantasie und arbeiten in Poetry Slam Workshops an eigenen Texten und der Performance für den Auftritt beim „READ Schülerslam“, der durch Claudia Roth eröffnet werden wird. Hier präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse und kämpfen nicht nur um den Titel des Champion, sondern auch um einen der begehrten Startplätze bei den Deutschsprachigen Meisterschaften in Mannheim.

Die Reise hat bereits begonnen: unter www.read-festival.de und auf Facebook unter „READ Festival 01“ kann man der Romantischen Gesellschaft folgen. Dort legt sie mit ihren Arbeiten – Fragmenten aus dem Laboratorium der Zukunft – eine Spur, bis sich im Januar alle im Gräflichen Park treffen werden. Wenn die Gesellschaft diesen Ort wieder verlässt, wird die Reise im virtuellen Raum fortgeführt bis sie im nächsten Jahr zurückkehrt und alles erneut auf Anfang stehen wird.

Besonderer Dank gilt allen öffentlichen und privaten Förderern von READ.
Programm

Tickets (außer für den READ Schülerslam und die READ Party) sind über www.reservix.de oder www.erwin-event.de, telefonisch unter 0180 3 322 399, in allen Reservix Vorverkaufsstellen sowie den Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen erhältlich.

READ Schülerslam   
Freitag, 20.01.2012, 15-18 Uhr
Gräflicher Park, Brunnenarkaden

Tickets: 5,-- € / Gruppenermäßigung 4,-- €
(erhältlich über Bad Driburger Touristik)

READ Eröffnung
Freitag, 20.01.2012, 19-20.30 Uhr
Gräflicher Park, Brunnenarkaden

Tickets: 13, -- €, ermäßigt 9, -- €

READ Romantische Stunde
Samstag, 21.01.2012, 11-12 Uhr
Bad Driburg (Details werden noch bekanntgegeben)

Eintritt frei

READ Reise
Samstag, 21.01.2012, 17-20 Uhr
Gräflicher Park, Brunnenarkaden und Stahlbadehaus

Tickets: 23, -- €, ermäßigt 19, -- €

READ Romantik Poetry-Slam
Samstag, 21.01.2012, 20.30-22.30 Uhr
Gräflicher Park, Brunnenarkaden

Tickets: 13, -- €, ermäßigt ,9 -- €

READ Party
Samstag, 21.01.2012, 21:30 Uhr, open end
Gräflicher Park, Theatersaal und Festsaal

Tickets: 13, -- €, ermäßigt ,9 -- €
(erhältlich über Bad Driburger Touristik)

READ Romantische Tafel
Sonntag, 22.01.2012, 14-16 Uhr
Gräflicher Park, Festsaal

Tickets: 13, -- €, ermäßigt 9, -- € (inkl. Kaffee, Tee, Kuchen)

READ Reise
Sonntag, 22.01.2012, 17-20 Uhr
Gräflicher Park, Brunnenarkaden und Stahlbadehaus

Tickets: 23, -- €, ermäßigt 19, -- €

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post