Noch Plätze frei für Seminar zum Thema Interessenvertretung und Neue Medien

Veröffentlicht auf 2. Juli 2013

bielefeld-haus-neuland-tagungshalle-310Facebook, Twitter, YouTube und Co. für Online-Petitionen und E-Partizipationsmodelle richtig nutzen
Für das dreitägige Seminar „Interessenvertretung und Neue Medien - Einmischen, Mitmischen, Selbstmachen“ sind noch Plätze frei. Es findet von Mittwoch, 11. bis Freitag, 13. September im Medienzentrum von Haus Neuland in Bielefeld statt. Angesprochen sind Interessenvertreterinnen und -vertreter von Menschen mit Behinderungen und Mitglieder in Werkstatträten.

Es geht es darum, das Internet und seine Möglichkeiten mit Facebook, Twitter, Google, Blogs oder YouTube für die Arbeit in den Interessenvertretungen richtig zu nutzen. Die Teilnehmer erfahren, welche Chancen beispielsweise Online-Petitionen und E-Partizipationsmodelle bereit halten. Vorkenntnisse im Umgang mit sozialen Medien sind nicht erforderlich.

logo_neuland.jpgDer Teilnahmebeitrag von 30 Euro umfasst Unterrichtsmaterialien sowie die Übernachtung im Einzelzimmer mit Vollpension. Anmeldung bei Sebastian Hiltner unter der Telefonnummer 05205 - 9126-61. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://go.haus-neuland.de/interessenvertretung.

 

 

 

image002.pngDas Tagungszentrum Haus Neuland in Bielefeld Sennestadt und die „Bildung und Beratung Bethel“ bieten das Seminar gemeinsam an. Es ist Bestandteil der Multiplikatorenausbildung „Connect to JuMP“ und wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. (1456 Zeichen)

 
Ansprechpartner für die Presse:
Sebastian Hiltner, Projektleiter JuMP
fon: 05205 9126-61, s.hiltner@haus-neuland.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post