René Kollo und Claudia Hirschfeld nun am 13. Januar in Bad Lippspringe

Veröffentlicht auf 10. August 2012

Kollo-Hirschfeld_3.jpgKonzert mit René Kollo verschoben

Das für Freitag, 2. November im Kongresshaus von Bad Lippspringe mit René Kollo geplante Konzert musste kurzfristig auf 13. Januar 2013 verschoben werden. Umplanungen seiner Auftritte im Teatro Real in Madrid haben diesen neuen Termin notwendig gemacht.

Bad Lippspringe freut sich auf den Grandseigneur unter den Tenören, muss aber nun noch einige Wochen länger warten, bis René Kollo mit seinem „Ein-Frau-Begleitorchester“ Claudia Hirschfeld ein abwechslungsreiches Programm mit immer wieder gern gehörten Hits aus Klassik und Operette aber auch Wiener und Berliner Melodien präsentieren wird. Der Startenor singt Anfang November in der Königlichen Oper (Teatro Real) von Madrid eine Doppelrolle in "Il Prigionero" von Luigi Dallapiccola. Das war zwar schon länger bekannt, aber Terminverschiebungen in Madrid haben nun eine Verschiebung des gemeinsamen Konzerts mit Claudia Hirschfeld in Bad Lippspringe unumgänglich gemacht. Neuer Termin im Kongresshaus ist nun Sonntag, der 13. Januar 2013 ab 17.00 Uhr. Bereits für den 2.11. gekaufte Eintrittskarten behalten für den 13.1. ihre Gültigkeit oder werden an der Vorverkaufsstelle zurückgenommen. Weitere Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, bei der Tourist Information in Bad Lippspringe und im Internet unter: www.bad-lippspringe.de.

Mit seiner unvergleichlichen Stimme wird René Kollo am 13. Januar bekannte und beliebte Themen von Franz Lehár („Dein ist mein ganzes Herz“), Robert Stolz („Vor meinem Vaterhaus steht eine Linde“) oder Norbert Schultze („Ach ich hab in meinem Herzen da drinnen“) genauso intonieren wie die unvergessenen Evergreens seines Großvaters Walter und Vaters Willi Kollo („Lieber Leierkastenmann“, „Was eine Frau im Frühling träumt“). Claudia Hirschfeld – die weltweit gefeierte „Queen of the Organ“ - wird mit ihrem „fanTASTischen Orchester“ den Startenor begleiten und natürlich auch solistisch für unvergleichliche musikalische Akzente sorgen.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post