Rückblick Badehallen-Wiedereröffnung VitaSol Therme

Veröffentlicht auf 16. Oktober 2013

AktivbeckenPassend zum Tag der deutschen Einheit feierte die VitaSol Therme am 03. Oktober 2013 zusammen mit ihren Gästen die Wiedervereinigung Ihrer beiden Thermenbereiche. Bereits im Eingangsbereich machte ein Trabant auf die Wiedervereinigung aufmerksam. So nutzten viele den Feiertag für ein verlängertes Wellness-Wochenende, um sich das Ergebnis der Umbauarbeiten anzuschauen und verschiedene „Eröffnungsangebote im Doppelpack“ zu nutzen. 

 

„Ich freue mich sehr, unseren Gästen ab sofort unseren Thermenbereich in noch wohlfühligerer Atmosphäre präsentieren zu können. Nach erfolgreichem Abschluss der Sanierungsarbeiten lädt die ThermenLandschaft in einem einheitlichen und modernen Ambiente nun noch mehr zum Entspannen ein, so Bahareh Razavi, Mitglied der Geschäftsleitung. „Es ist schön zu sehen, dass die neuen blühenden Badelandschaften der  VitaSol Therme so positiv angenommen werden.“

 

Bereits einen Tag zuvor fiel, im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen, symbolisch auch inDie-Bauwand-fallt-2.jpg der VitaSol Therme die Mauer: Das überdimensionale Rednerpult in Form einer Bauwand, zuvor gestaltet von der Künstlerin Lara Kuhlmann, wurde während des Festaktes gemeinsam von Dr. Stefan Kannewischer (Geschäftsführer der VitaSol Therme), Rolf Oberweis (Erster Beigeordneter und Fachbeiratsleiter Planen & Bauen der Stadt Bad Salzuflen) und Kai Brüchner-Hüttemann (Dipl.-Ing. Architekt AKG/BDA, Brüchner-Hüttemann Pasch, bhp Architekten + Generalplaner GmbH) eingerissen.

 

Zuvor wurde in den Festreden betont, dass der positive Effekt des Badens im warmen Thermalwasser bereits im antiken Rom bekannt war und sehr geschätzt wurde. Heutzutage weiß man zudem, belegt durch wissenschaftliche Studien, dass Thermalbaden Stress reduziert und somit ideal für eine kurze Auszeit vom Alltag ist.  Die VitaSol Therme, welche in der Rede von Rolf Oberweis als „Flaggschiff von Bad Salzuflen“ betitelt wurde, erlebte in den vergangenen Jahre einen Wandel hin zu einer Wellness- und Gesundheitstherme. Konsequent soll auch in Zukunft an der Idee einer ganzheitlichen Entspannungsoase weitergearbeitet werden.

 

Im Anschluss an die offizielle Feier hatten die Mitglieder des FitnessClubs die Möglichkeit, exklusiv als erste das Wasser im neuen Thermenbereich zu testen. Mit Specials, wie Aqua Zumba, sorgten die Trainer für eine sportliche und ausgelassene Eröffnungsstimmung. Das KochWerk der VitaSol Therme verwöhnte an diesem Tag mit osttypischen kulinarischen Schmankerln.

 

Bereits in der vergangenen Woche sind viele Gruppen und Vereine in die Badehalle zurückgekehrt und haben Ihr Training im Aktivbecken wieder aufgenommen. Auch die Aqua-Baby Kurse starten ab  15. Oktober wieder im kleineren Vitalbecken.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post