Teuto Geheimtipp: Wege - in den Klang - erleben am 5. Juli - Bielefeld

Veröffentlicht auf 6. Juni 2013

Wo sich berühren Raum und Zeit …*

Celloquenz-seitlich-angehaucht.jpgAn diesem Abend bietet Renate Dyck (Wege erleben) eine Nachtwanderung an zu einem außergewöhnlichen Konzert des Ensemble „Celloquenz“ in der Kirchenruine am Jostberg. Zu hören ist Musik aus der Zeit, in der das Kloster entstanden ist.

 

Die Teilnehmer der Veranstaltung wandern gemeinsam von Olderdissen zum Konzert. Nach dem Konzert wandern wir über einen anderen Weg zurück.

 

Sollte es an diesem Abend regnen, findet das Konzert im Anschluss an eine Wanderung zur Ruine im Trockenen statt.

 

Veranstalter: Renate Dyck & das Ensemble „Celloquenz“

Sonnenuntergang.jpgTermin: Freitagabend, den 5. Juli 2013; die Dauer der Veranstaltung beträgt 2 - 2,5 Stunden. Die Uhrzeit wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Treff- & Endpunkt: Bielefeld, Parkplatz Olderdissen

Teilnehmerbegrenzung: 100 Personen
 
Kleidung: Wettergeeignet, feste Schuhe mit rutschfesten Sohlen, Sitzunterlagen, Taschenlampen 

Teilnahmebeitrag: Kinder / Jugendliche  bis 14 Jahre 9,- €  / Erwachsene 18,- €

Informationen & die erforderlichen Anmeldungen: Bei Renate Dyck, Tel. 0521 - 5229908 / www.wege-erleben.de / dyck@wege-erleben.de

* (Gedichttitel von Mascha Kaléko)

 

" KLANG GEWÖLBE "
Musik der Renaissance und des Barock

in der Kirchenruine am Jostberg

am Freitag, den 5. Juli 2013

Es erklingen Werke für 3 bis 4 Violoncelli
von J.B. de Boismortier, J.S. Bach, G.F. Händel,
Orlando di Lasso, T. Morley und W. Byrd.

Ensemble Celloquenz:
Monica von Bülow, Kristin Hirschauer,
Claus Hütterott, Sigurd Müller

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post