Teutoburger Wald: 8. Deutscher Käsemarkt in Nieheim

Veröffentlicht auf 2. August 2012

Duftende Reise durch Europa

stand4.jpgCremiger Büffelmozzarella aus Sachsen, würziger Parmesan vom Lago Maggiore, aromatischer Bergkäse aus dem Vorarlberg oder vollmundig gereifter Brie aus Frankreich: Das westfälische Nieheim (Kreis Höxter), idyllisch am Teutoburger Wald gelegen, rüstet sich wieder für die längste Käsetheke Deutschlands. Im Herzen der historischen Altstadt öffnet der achte Deutsche Käsemarkt  von Freitag, 31. August,  bis 2. September, für alle Feinschmecker seine Pforten.  

Rund 60 Käsereien aus ganz Europa, darunter zahlreiche Bio- und Demeterbetriebe und zum größten Teil kleine Familienbetriebe, stellen in den romantischen Gassen ihre Spezialitäten und ihre prämierten Produkte vor. Für die passenden edlen Tropfen sorgen Winzer aus elf deutschen Weinbaugebieten.

 Mit dem Deutschen Käsemarkt befindet sich die kleine Ackerbürgerstadt im Teutoburger Wald seit 1998 auf der Erfolgsspur. Zu verdanken haben die Nieheimer ihren touristischen Zulauf – es kommen rund  60.000 Besucher in den Kurort -  einem kleinen, runden Magermilchkäse, für den die Stadt bereits in den vergangenen Jahrhunderten berühmt war: dem Nieheimer Käse. Heute stellen ihn nur noch zwei Betriebe im Ort her, aber die Fans lieben das säuerlich schmeckende Milchprodukt und lassen es sich bis Australien schicken. 
  
Ehrgeiziges Ziel des Käsemarktes ist es, das Bewusstsein für die in kleinen, traditionellen Handwerksbetrieben  gefertigten Produkte zu schärfen. Verbraucher  können in Nieheim direkt beim Produzenten erfahren, dass es auch heute noch viele kulinarische Kostbarkeiten jenseits der Supermarkttheken zu entdecken gibt.

Goudadamen.jpg Mehr als 500 Käsesorten laden die Besucher   zum Probieren, Genießen und Kaufen ein. Wer mehr Muße braucht: Im „Raum des Geschmacks“ im historischen Rathauskeller lassen sich die Favoriten in Sachen Käse und Wein noch einmal ganz in Ruhe kennen lernen. 
Verschiedene Künstler und Gruppen verwandeln Nieheims Altstadt in eine spätsommerliche Freiluftbühne.
 
Öffnungszeiten des Deutschen Käsemarktes sind: Fr. von 14 bis 21 Uhr, Sa. von 11 bis 21 Uhr und So. von 11 bis 18 Uhr. 

Weitere Infos:

Tourismusbüro der Stadt Nieheim im Westfalen Culinarium, Lange Straße 12, 33039 Nieheim, Tel: 05274/8304, 
Im Netz: www.nieheim.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post