Teutoburger Wald - Bad Driburger Jagdtage im Oktober

Veröffentlicht auf 10. August 2011

graefliche-park-jagd-1000.jpgJagd als Tradition und edles Hobby pflegen
Bad Driburger Jagdtage im Oktober

Bad Driburg. Schon beim Badbegründer Caspar Heinrich von Sierstorpff, Hofjägermeister des Herzogs von Braunschweig, spielten die Themen „Jagd“ und „Forst“ eine große Rolle im Gräflichen Park. Auf seinem Portrait ließ er sich als Jäger darstellen, um seiner Leidenschaft für beide Themen Ausdruck zu verleihen. Außerdem war er ein ausgewiesener Kenner der heimischen Flora und Fauna sowie Naturliebhaber.

 

„Die Jagdtage haben wir entwickelt, weil wir hier die Themen ‚Outdoor’, ‚Ländlichkeit’ und ‚Natur’ zelebrieren möchten“, so Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff zu den Beweggründen der Familie, in diesem Jahr im Herbst am Samstag, den 8. und Sonntag, den 9. Oktober jeweils von 11 bis 18 Uhr zum zweiten Mal die „Bad Driburger Jagdtage“ zu veranstalten. „Konzepte wie ‚Gartenfest’ oder ‚Landpartie’ waren uns schon zu abgegriffen, so dass wir uns thematisch für die älteste Beschäftigung der Welt – das Jagen – entschieden haben.“ Die hohe Affinität zur Natur ist dabei nicht nur in der Familie Graf von Oeynhausen-Sierstorpff zu finden: Millionen Menschen in Deutschland pflegen die Jagd sowie das Reiten und Fischen mit Begeisterung als ihr Hobby und genießen dabei die Natur.

Bereits im letzten Jahr war die Veranstaltung, trotz des schlechten Wetters, gut besucht. Auch in diesem Jahr wollen die Ausrichter – der Gräfliche Park und die Bad Driburger Touristik GmbH – zusammen mit den Ausstellern die Themen „Jagd“, „Reiten“, „Angeln“ und „Natur“ auf hohem Niveau präsentieren. Gräfin Oeynhausen: „Wir haben ausschließlich Aussteller mit qualitativ hochwertigen Produkten. Ein aktives und originelles  Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene und eine jagdliche Küche geben der Ausstellung den passenden Rahmen.“

 

Neben Outdoor-Mode von funktional bis edel, Schmuck, Offroad, Jagdwaffen und -zubehör, ländlichen-elegantem Lifestyle für den Wohn- und Gartenbereich sowie kulinarischen Angeboten liegt der Fokus darüber hinaus auch auf dem Erlebnischarakter: Eine Showküche mit Zutaten aus der regionalen Flora und Fauna, eine Show der Weser Vale Hunt, die ihre Bloodhounds (Bluthunde; eine der ältesten Jagdhundrassen) in einem Ring zeigen und interaktive Schießstände geben zum Beispiel die Möglichkeit, auch selbst aktiv zu werden."

Aufgrund seiner historischen und geographischen Voraussetzungen sowie seiner Infrastruktur ist der Gräfliche Park wie dafür geschaffen, ländliche Themen auf hohem Niveau zu besetzen. Dies entspricht auch der Tourismus-Strategie der Stadt Bad Driburg. Der Jagdparcours und das Schießkino in Buke sind bereits sehr beliebte Ziele für Jäger aus ganz Deutschland, die ihre Fähigkeiten im Schießen verbessern wollen. 

 

Die „Bad Driburger Jagdtage“ als Veranstaltung vervollständigen somit das Portfolio der Region in diesem Themenbereich.

 

Der Eintritt für die Jagdtage kostet für Tagesbesucher 9 €, wovon 2,50 € auf der Veranstaltung verzehrt werden können. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben mit Vorlage ihres Ausweises freien Eintritt, ebenso Inhaber einer Jahreskarte für den Gräflichen Park sowie Kurkarteninhaber.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kristina Schütze
PR-Referentin
Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff
Brunnenallee 1
33014 Bad Driburg

Tel: +49 5253 95 23 157
Fax +49 5253 95 23 155

E-Mail: kristina.schuetze@ugos.de
Internet : http://www.graeflicher-park.de oder www.ugos.de
http://www.facebook.com/GraeflicherPark

graefliche-park-jagd-1000

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post