Teutoburger Wald: Fledermausexkursionen mit Bat-Detektor in Bad Salzuflen

Veröffentlicht auf 30. Mai 2012

Bad-Salzuflen_Fledermausfuhrung.JPGArtenreiches Fledermaus-gebiet am Kurpark
Bad Salzuflen

Mit drei spannenden Veranstaltungen startet das Staatsbad in diesem Sommer in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse. Warum hängen die faszinierenden Tiere am Tag kopfüber an der Decke? Wie können sie sich in stockdunkler Nacht orientieren? Was ist eine Fledermaus-Wochenstube? Diese und viele andere Fragen werden in drei Veranstaltungen im Sommer beantwortet, außerdem werden die Tiere mit dem Bat-Detektor, einem Ultraschall-Ortungsgerät, „hautnah erlebbar“. Fachleute informieren, führen und lassen die Teilnehmer an der wissenschaftlichen Kontrolle von Fledermauskästen teilnehmen.

Die erste der drei Veranstaltungen am 20. Juni ab 20.30 Uhr beginnt im Vortragsraum Pauline im Kurpark. Hier gibt es einen Einführungsvortrag, danach geht es mit dem Bat-Detektor an den Kurparksee auf Fledermaussuche.

Bad-Salzuflen_Kurpark_Entspannung.jpgAm 11. Juli ab 20.30 Uhr und am 15. August ab 19.30 Uhr geht es in den Obernberg in der Nähe des Kurparks, ein mit insgesamt 12 Fledermausarten besonders artenreiches Gebiet. Beispielsweise sind hier die Zwergfledermaus und das Braune Langohr zu Hause. Die Teilnehmer können auf einer etwa sechs Kilometer langen Wanderung durch den nächtlichen Wald das Leben der Fledermäuse kennenlernen und an der wissenschaftlichen Kontrolle von Fledermauskästen teilnehmen. Im August sind auch Familien mit Kindern willkommen. Teilnahmegebühr pro Veranstaltung 12 Euro, mit Gäste- oder Bad Salzuflen VIP-Card 10 Euro, Kinder ab 8 bis 16 Jahren 5 Euro. An den Exkursionen können maximal 25 Personen teilnehmen, deshalb bitte anmelden:

Anmeldung:

Tourist Information, Parkstraße 20, 32105 Bad Salzuflen, Tel. 05222 / 183-183.

http://www.staatsbad-salzuflen.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post