Teutoburger Wald: Genusswandern in Bad Salzuflen

Veröffentlicht auf 15. März 2012

Bad-Salzuflen_Genusswandern1.jpgGenusswandern in Bad Salzuflen - Staatsbad nimmt Trend auf

Bad Salzuflen. Ruhige, beständige Bewegung, die Naturgenuss am Wegesrand und im Nebenbei zulässt, wird immer beliebter. Die Menschen machen sich wieder auf den Weg, in Wanderschuhen. Das Staatsbad Salzuflen hat gute Bedingungen für alle geschaffen, die gern zu Fuß unterwegs sind.

Wandern als Trendsportart ist angesagt. Das hat viele gute Gründe. Bei dieser Art der Fortbewegung kommt es auf Ausdauer, weniger auf Hochleistung an. Diese Natursportart braucht keine anfeuernden Trainer, keine verkaufsträchtigen Geräte oder Hightech-Studios. Die Sehnsucht nach Natur und Gesundheit kann auf einfache, unspektakuläre Weise realisiert werden.

 

Diese Art der Bewegung ist nicht nur angenehm, sondern auch ein Breitbandtherapeutikum, das zeigt eine Reihe von Gesundheitsstudien. Die Untersuchungen zeigen auch, dass Wandern heute anders verstanden wird als noch vor ein paar Jahren. Wer eine Wanderung macht, meint damit nicht mehr das Unterwegssein für einen oder mehrere Tage. Schon das zweistündige Gehen in der Natur wird als Wandern bezeichnet. Jeder kann diese Art der Fortbewegung an seine Bedürfnisse anpassen. Ob als schweißtreibende Sportart oder entspanntes Vorwärtskommen, ob mit zwanzig oder siebzig, ob allein, mit Freunden oder Familie – Wandern eignet sich für alle.

 

Bad-Salzuflen_Genusswandern2.jpgIn Bad Salzuflen lässt es sich besonders gut wandern. Das liegt zum einen an den geografischen Gegebenheiten. Aus der Stadt heraus sind die sanften Hügel des lippischen Berglandes auf kurzen Wegen schnell zu erreichen, ohne dass große Verkehrsadern oder Siedlungsgebiete gequert werden müssen. Neben gut ausgezeichneten 15 Wanderwegen in Ortsnähe gibt es eine Menge Angebote für spezielle Bedürfnisse. Im Rahmen der VitalWanderWelt wurden zwei Bad Salzufler Wege entwickelt, die mit zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten und Infotafeln besonders für Übergewichtige gut geeignet sind. Dazu kommt ein etwa 3,2 km langer barrierefreier Wanderweg, der in drei Routen aufgeteilt ist. Hier sind die Wege rollstuhlgerecht angelegt, und Infotafeln auch für Sehbehinderte machen auf Besonderheiten am Weg aufmerksam.

 

Damit das Wandern zum Genuss wird, gibt es Hilfen. Wer sicher sein möchte, dass er auf dem richtigen Weg ist, kann den Bad Salzufler Wanderführer „Zu Fuß unterwegs rund um Bad Salzuflen“ in die Tasche stecken. Streckeninfos per PDF gibt es auf den Internetseiten des Staatsbades. Wer mit einem Smartphone unterwegs ist, kann sich den entsprechenden GPS-Track ebenfalls dort herunterladen: www.staatsbad-salzuflen.de.

Und wer nach einer tollen Wanderung die wunderschöne Altstadt ansehen und ausgehen möchte, egal ob ins Theater, Konzert oder zu einem schönen Essen, der findet jede Menge Angebote aus Kultur und Gastronomie in der Stadt sowie Unterkünfte für jedes Bedürfnis. Genusswandern will zelebriert werden. In Bad Salzuflen geht das besonders gut.


Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post