Teutoburger Wald: Heinrich Heine und seine Sicht auf Europa, Religion und Natur am 10. Mai im Gräflicher Park Hotel & Spa - Bad Driburg

Veröffentlicht auf 27. April 2012

Colla druck C-Heinrich-Heine-Institut-Düsseldorf„HEINRICH HEINE und seine Sicht auf Europa, Religion und Natur“ ist das Thema am Donnerstag, 10. Mai 2012 um 20 Uhr im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg.

 

Die Werke von Heinrich Heine sind voll von Blumen, Gärten und Parks. Hier ist er der reinste Romantiker mit skeptisch-melancholischen „Waldeinsamkeits"-Fortschreibungen, dort der philosophische Poet, der mit großen Metaphern aus Flora und Fauna das Wesen der Menschheit beschreibt. Der in Berlin lebende Prof. Dr. Joseph A. Kruse, Vorstandsmitglied der Heine-Gesellschaft in Düsseldorf, wird an diesem Abend in anregender und lockerer Atmosphäre einen etwas anderen Blick auf das Werk des deutschen Dichters, der etwas mehr als die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebt und aktiv mitgestaltet hat, werfen. Dessen Themen sind nämlich auch über die Natur hinaus auch heute noch aktuell: Europa, die Religion im Allgemeinen und zumal das Judentum, das Christentum und der Islam im Besonderen sind Themen, mit denen sich der „bibelfeste“ Heine neben allen kritischen wie politischen Auslassungen allzu gern beschäftigte.

 

BIOGRAPHIE Prof. Dr. Joseph A. Kruse

Joseph Anton Kruse, 1944 geboren erwarb sein Abitur im Februar 1963 am St. Xaver-Gymnasium in Bad Driburg. Nach seinem Studium in den Fächern Germanistik, Geschichte, kath. Theologie und Philosophie folgte 1972 die Promotion über „Heines Hamburger Zeit“, der bereits die Arbeit an der historisch-kritischen Heine-Ausgabe in Düsseldorf vorangegangen war. Ab Herbst 1975 war Prof. Kruse Direktor des Heinrich-Heine-Instituts in Düsseldorf, 1986 wurde er zum Honorarprofessor an der Universität Düsseldorf berufen, dazu kamen Gastprofessuren 1990 und 2007 in den USA an der University of Maryland College Park bzw. am Dartmouth College. Seit seiner Pensionierung Mitte 2009 hat der Heine-Kenner seinen Lebensmittelpunkt in Berlin, ist Vorsitzender der Heinrich-Heine-Gesellschaft und der Düsseldorfer Volksbühne und initiiert zahlreiche Studien und Publikationen zur Literatur- und Kulturgeschichte sowie auch literarische Arbeiten z.B. in Künstlerbüchern. Eine nach wie vor ausgedehnte Vortragstätigkeit im In- und Ausland gehören ebenfalls zu den Tätigkeiten des emeritierten Professors.

 

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis zu dem Abend ist 8 €, an der Abendkasse 10 € (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

 

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

● Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

● Buchhandlung Halbig, Kamp 5, 33098 Paderborn, Tel.: 05251-22624

   oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post