Volleyball Frauen: Nationaltrainer loben die EM-Stimmung

Veröffentlicht auf 10. September 2013

Vier-EM-Nationaltrainer--09.09.13-.JPGVolleyball-Europameisterschaft der Frauen:  06. bis 11. September 2013 in Halle Westfalen

 

Bundestrainer Giovanni Guidetti: „Die Atmosphäre hat uns geholfen“

HalleWestfalen. Am Ruhetag der Volleyball-Europameisterschaft in der Schweiz und in Deutschland äußerten sich einen Tag vor Beginn der Playoffs (10. September) die Chef-Trainer der Teams in HalleWestfalen zum bisherigen Turnierverlauf und gaben ihre Einschätzung zu den kommenden Spielen. Die Trainer Igor Lovrinov (Kroatien) und Yuriy Marichef (Russland) konnten leider nicht teilnehmen, da ihre Teams verspätet eintrafen.

Im Folgenden die Statements der Trainer

Viktar Hancharou (Weißrussland): „Wir hatten in Dresden eine starke Gruppe mit dem Weltmeister und zwei sehr erfahrenen Teams aus Kroatien und Aserbaidschan. Deswegen sind wir froh, uns für die Playoffs qualifiziert zu haben. Natürlich ist auch unser Ziel, nach Berlin zu kommen, aber wir sind alle realistisch.“

Massimo Barbolini (Türkei): „Wir haben in der Gruppenphase gute und schlechte Dinge gezeigt, und ich hoffe, jetzt nur noch gute Dinge von meiner Mannschaft zu sehen. Weißrussland ist ein körperlich großes Team mit Stärken in Block und Angriff. Aber unser Ziel bleibt gleich: Wir wollen nach Berlin!“

Giovanni Guidetti (Deutschland): „Wir haben eine gute Vorrunde gespielt und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Die Atmosphäre hat uns geholfen, das war überragend. Das Viertelfinale wird hart für uns. Gegen die Niederlande hatten wir große Probleme zu gewinnen, und wenn wir gegen Kroatien spielen, ist klar, dass sie noch besser als die Niederländerinnen sind.“

Gido Vermeulen (Niederlande): „Wir haben ein sehr junges Team bei dieser EM. Meine Mannschaft hat sehr viele gute Dinge in der Vorrunde gezeigt, aber wir müssen uns noch in Details verbessern. Kroatien stellt eine sehr erfahrene Mannschaft mit vielen Spielerinnen, die in den ausländischen Ligen spielen.“

Igor Lovrinov (CRO): „Wir haben in Dresden eine gute Rolle gespielt, und ich hoffe, dass wir diese Form auch in HalleWestfalen halten können. Aber natürlich sind die Niederlande ein starkes Team, es wird ein interessantes, schweres Spiel!“ (Anm. nachträglich aufgezeichnet)

Ein Sonderlob hatten alle Trainer für die Atmosphäre und die Zuschauer parat: „Die deutschen Fans sind fair und verstehen Volleyball, das finde ich sehr wichtig“, so Barbolini. Und Guidetti meinte: „Es sagt alles, wenn bei einem Spiel zwischen der Türkei und Spanien über 3.000 Zuschauer in der Halle sind. In anderen Ländern ist es oftmals so, dass die Spiele ohne Beteiligung des Gastgebers vor 150 Zuschauern stattfinden. Die CEV muss Deutschland und den Organisatoren dafür dankbar sein.“

Bildzeile: Vier EM-Nationaltrainer zogen am heutigen spielfreien Tag (09. September) in HalleWestfalen die sportliche Bilanz ihrer Vorrundenspiele (von links): Viktar Hancharou (Weißrussland), Giovanni Guidetti (Deutschland), Gido Vermeulen (Niederlande) und Massimo Barbolini (Türkei). © Conny Kurth

Ticketservice

Tageskarten zur Volleyball-Europameisterschaft 2013 für die Vorrundenspiele, Playoff-Runde sowie Viertelfinalpartien im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen sind jeweils in drei Preiskategorien von 15 Euro bis 25 Euro zu erwerben. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre erhalten dieses Tagesticket zum Preis von 10,00 Euro bis 20,00 Euro. Im Detail sind die Ticketpreise im Internetportal der GERRY WEBER WORLD unter www.gerryweber-world.de nachzulesen. Eintrittskarten sind sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.gerryweber-world.de sowie bei allen Ticketmaster-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das GERRY WEBER Ticket-Center ist via Email unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

Alle Infos, News und mehr auf der EM-Seite www.eurovolley2013.org

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post