Veröffentlicht auf 27. April 2012

Marina-Baranova-02.jpgKlassische Werke gespielt von Marina Baranova bei Weltklassik am Klavier in Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. Weltklassik am Klavier – Marina Baranova spielt Schumann! Kenner und Liebhaber der musikalischen Werke von Robert Schumann gespielt von Marina Baranova kommen im Rahmen der Konzertreihe „Weltklassik am Klavier“ am Sonntag, 13. Mai 2012 um 18.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Oeynhausen auf ihre Kosten.

Marina Baranova wurde 1981 in der Ukraine geboren. Bereits mit drei Jahren wurde ihr die Welt der Improvisation am Klavier von ihrem Vater eröffnet, was bis heute ihr Klavierspiel, ihre Interpretationen und Aktivitäten beeinflusst. Im Alter von elf Jahren gewann sie den 1. Preis beim nationalen Wettbewerb der Jugend in der Ukraine, dem sich eine Konzerttournee durch Finnland anschloss. 1993 wurde sie am Musikgymnasium für hochbegabte Kinder in Charkow aufgenommen und konnte so in jungen Jahren Bühnenerfahrung in internationalen Spielstätten sammeln.
  
Marina Baranova studiert seit 2000 an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Professor Vladimir Krajnev, erhielt im Jahr 2006 ihr pädagogisches Diplom, im 2008 ihr künstlerisches Diplom und studiert seit 2008 Soloklasse.

Sie belegte Meisterkurse unter anderem bei den Professoren Eliso Virsaladze, Karl-Heinz Kämmerling, Hiroko Nakamura, Naum Starkman,Cécile Ousset, Victor Makarov, Leonel Morales, Stefano Fiuzzi und Kristina Steinegger. Dabei wird Sie als Stipendiatin von der Friedrich-Jürgen-Selheim-Gesellschaft sowie der Schlomo-Albam-Stiftung gefördert.

1997 gewann Marina Baranova den Rundfunk-Wettbewerb in der Ukraine und war daraufhin an Fernseh- und Radio-Aufnahmen beteiligt. Sie war Preisträgerin bei zahlreichen internationalen Wettbewerben: "Emmanuel Durlet voor Piano" in Antwerpen, "Alexander Tansman" in Lodz, "Piano Campus" in Pontoise, "I.J.Paderewski" in Bydgoszcz, "Cidade de Ferrol" in Ferrol und "C.I.P.C.E." in Madrid sowie "Parnassos" in Monterrey, Mexiko und "Campillos International Piano competition" in Spanien.

Marina Baranova konzertierte auf renommierten Bühnen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Holland, Belgien, Polen, Ukraine, Israel, Mexiko und Japan. Kammermusikalisch wie solistisch überzeugte sie auf großen Festivals wie dem Internationalen Klavierfestival Ferruccio Busoni, Wiener Musikwochen, Meraner Musikwochen, Schumann - Festwoche in Leipzig, Granada Piano Festival, Oldenburger Promenade, Tasta-Tour und Giora Feidman's Festival in Swat, Israel.

Auch zahlreiche Orchester internationaler Ebene luden sie als Solistin ein, darunter das Slaska Philharmonie Orchester, Bydgoszcz Rundfunk Orchester, Bacau Philharmonie Orchester und Jerusalem Strings.

Ihr Interesse gilt neben klassisch-romantischen Interpretationen vor allem der Neuen Musik. Marina Baranova war bei einer Vielzahl von Uraufführungen beteiligt (unter anderem von dem Komponisten Damian Marhulets). Auch der Einfluss ihres Vaters im Bereich Improvisation prägt sie heute noch. 2005 engagierte sie der NDR für das Improvisationsprojekt "Auschwitz. Reden ist verboten, Schweigen unmöglich". Im Sommer 2007 wurde Marina Baranova als Improvisations-Dozentin zu Giora Feidman's "Klezmer & the Clarinet in Galilea" (Israel) eingeladen.

Das Duo "impromtu" wurde 2006 von Marina Baranova und Helmut Eisel gegründet und legt den Repertoireschwerpunkt auf russisch-romantische Werke sowie auf Improvisationen im Klezmerstil. Die erste CD ist 2007 beim Label "Neuklang" erschienen und wurde vom Freien Radio für Stuttgart zur CD des Jahres gewählt.

Das Konzert am 13. Mai 2012 beinhaltet folgende Werke von Robert Schumann:

Sonate fis-Moll op.11
"Clara zugeeignet von Florestan und Eusebuis"
I. Introduzione. Un poco Adagio - Allegro vivace
II. Aria
III. Scherzo e Intermezzo. Allegrissimo - Lento
IV. Finale. Allegro um poco maestoso

- Pause -

Faschingsschwank aus Wien op.26
I. Allegro
II. Romanze. Ziemlich langsam
III. Scherzino
IV. Intermezzo. Mit größter Energie
V. Finale. Höchst lebhaft
Symphonische Etüden in Form von Variationen op.13

Tickets für 20,00 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei, Studenten zahlen 15,00 Euro) und Informationen zur Konzertreihe gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Telefon 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr, sowie online auf www.badoeynhausen.de, www.weltklassik.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. April 2012

Colla druck C-Heinrich-Heine-Institut-Düsseldorf„HEINRICH HEINE und seine Sicht auf Europa, Religion und Natur“ ist das Thema am Donnerstag, 10. Mai 2012 um 20 Uhr im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg.

 

Die Werke von Heinrich Heine sind voll von Blumen, Gärten und Parks. Hier ist er der reinste Romantiker mit skeptisch-melancholischen „Waldeinsamkeits"-Fortschreibungen, dort der philosophische Poet, der mit großen Metaphern aus Flora und Fauna das Wesen der Menschheit beschreibt. Der in Berlin lebende Prof. Dr. Joseph A. Kruse, Vorstandsmitglied der Heine-Gesellschaft in Düsseldorf, wird an diesem Abend in anregender und lockerer Atmosphäre einen etwas anderen Blick auf das Werk des deutschen Dichters, der etwas mehr als die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebt und aktiv mitgestaltet hat, werfen. Dessen Themen sind nämlich auch über die Natur hinaus auch heute noch aktuell: Europa, die Religion im Allgemeinen und zumal das Judentum, das Christentum und der Islam im Besonderen sind Themen, mit denen sich der „bibelfeste“ Heine neben allen kritischen wie politischen Auslassungen allzu gern beschäftigte.

 

BIOGRAPHIE Prof. Dr. Joseph A. Kruse

Joseph Anton Kruse, 1944 geboren erwarb sein Abitur im Februar 1963 am St. Xaver-Gymnasium in Bad Driburg. Nach seinem Studium in den Fächern Germanistik, Geschichte, kath. Theologie und Philosophie folgte 1972 die Promotion über „Heines Hamburger Zeit“, der bereits die Arbeit an der historisch-kritischen Heine-Ausgabe in Düsseldorf vorangegangen war. Ab Herbst 1975 war Prof. Kruse Direktor des Heinrich-Heine-Instituts in Düsseldorf, 1986 wurde er zum Honorarprofessor an der Universität Düsseldorf berufen, dazu kamen Gastprofessuren 1990 und 2007 in den USA an der University of Maryland College Park bzw. am Dartmouth College. Seit seiner Pensionierung Mitte 2009 hat der Heine-Kenner seinen Lebensmittelpunkt in Berlin, ist Vorsitzender der Heinrich-Heine-Gesellschaft und der Düsseldorfer Volksbühne und initiiert zahlreiche Studien und Publikationen zur Literatur- und Kulturgeschichte sowie auch literarische Arbeiten z.B. in Künstlerbüchern. Eine nach wie vor ausgedehnte Vortragstätigkeit im In- und Ausland gehören ebenfalls zu den Tätigkeiten des emeritierten Professors.

 

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis zu dem Abend ist 8 €, an der Abendkasse 10 € (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

 

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

● Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

● Buchhandlung Halbig, Kamp 5, 33098 Paderborn, Tel.: 05251-22624

   oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. April 2012

6Pfoten-9-72dpi.jpg„Menschen an der Leine“ mit Holger Schüler in Bad Oeynhausen
Paulis Veranstaltungsbüro mit Hundeerziehung der etwas anderen Art im Theater im Park Bad Oeynhausen – das ideale Weihnachtsgeschenk für Hundebesitzer und solche die es werden wollen

Bad Oeynhausen. Nach seiner erfolgreichen Live-Tournee "Menschen an der Leine" kommt der Hundeflüsterer Holger Schüler mit seinen beiden Hunden Falk und Siska auch 2012 wieder auf die Bühne und verspricht am 11. Mai 2012 um 20.00 Uhr live auf der Bühne im Theater im Park eine Veranstaltung der ganz besonderen Art. Eigene Hunde sollten zu dieser Veranstaltung eher nicht mitgebracht werden.

Der Hundeversteher, welcher 2010 den Preis als Künstler des Jahres in der Sparte "Non Music" erhielt, hatte in den vergangenen Monaten über 160 Live-Veranstaltungen, über 70 TV-Auftritte sowie eine riesige Medienpräsenz in allen großen Printmedien. Sein erstes Buch hatte bereits nach wenigen Monaten den Bestseller-Status erreicht. Noch in diesem Jahr sind weitere TV-Sendungen geplant und im Frühjahr 2012 kommt ein weiteres Buch von Holger Schüler in den Handel. Außerdem ist nun seit längerer Zeit seine DVD "Menschen an der Leine - Hundeerziehung mit Holger Schüler" im Handel erhältlich.

Erleben Sie einen zweistündigen kurzweiligen und unterhaltsamen Vortrag mit Anschauungsbeispielen direkt am Hund. Die Veranstaltung zeigt Ihnen die richtige Arbeit mit Mensch und Hund auf ganz neue Weise. Lehrreich, amüsant und ohne Tricks.

Wir haben in Deutschland weit über 3 Millionen Hundehalter und über 382.000 Hundeschulen. Über 80% der Hundehalter haben ein Problem mit Ihrem Hund.

Holger Schülers Ziel ist es, ein Team aus Mensch und Hund zu bilden und in harmonischen Einklang zu bringen. Seit sechzehn Jahren arbeitet Holger Schüler intensiv mit Hunden. Seine Arbeit basiert auf dem Grundgedanken, dass Mensch und Hund ein Team bilden sollten, in dem Kommunikation und Bindung zueinander die entscheidende Rolle spielen. Die Show soll dem Menschen das Wesen und die Sprache der Hunde verständlich machen. Auf dieser Grundlage wird die Bindung des Teams gestärkt und alle wichtigen Abläufe trainiert, die für ein entspanntes und geregeltes Miteinander nötig sind. Natürlich arbeitet Holger Schüler auch mit Hunden, die Angst, Aggressionen oder andere problematische Verhaltensweisen zeigen, die das Zusammenleben erschweren oder gar unmöglich machen.

Jeder Hund hat seine Eigenheiten. Es geht hier nicht um Standardmethoden, sondern es wird individuell auf das jeweilige Team bezogen gearbeitet, um Antworten auf viele Fragen aus dem Alltag von Mensch und Hund zu finden, wie zum Beispiel:

„Mein Hund schläft immer bei mir im Bett und eigentlich mag ich das nicht; als er noch klein war, da war das etwas anderes.“
„Mein Hund schlägt immer an, wenn Besuch kommt. Er soll mich ja auch beschützen, aber die Nachbarn haben sich schon beschwert.“
„Mein Hund bettelt immer am Tisch. Ab und zu bekommt er ja etwas, aber muss er denn immer am Betteln sein?“
„Mein Hund hat Probleme mit anderen Familienangehörigen. Mein Partner kann sich ja noch nicht einmal zu mir auf das Sofa setzen,
ohne dass der Hund anfängt, zu knurren.“
„Mein Hund jagt immer hinter Katzen und anderen Tieren her. Man kann ihn dann gar nicht mehr halten. Was ist, wenn er vor ein Auto rennt?“
„Mein Hund schaut mich nicht an, ich habe das Gefühl er vertraut mir nicht.“
oder einfach:
„Ich habe einen Hund, wie geht es weiter?“

Solche Fragen und Probleme hört Holger Schüler immer wieder. Er selbst stellt vor allem eine Frage: Möchten Sie ein Spielzeug oder einen Hund als Teil Ihres Familienverbandes – einen Partner?

Fangen Sie an, Ihren Hund zu verstehen - er wird es Ihnen danken!

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.


Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. April 2012

badlippspringe-ansicht-wp31.jpgSeit Friedrich Schiller vor mehr als 200 Jahren sein Drama „Wilhelm Tell“ in Weimar uraufführte, sind Apfelschuss und Rütlischwur Symbole eines unerschrockenen Freiheitskampfes gegen tyrannische Willkürherrschaft geworden. Noch heute wird Wilhelm Tell, der zielsicher den Apfel auf dem Kopf seines Sohnes trifft, in der Schweiz als Nationalheld gefeiert. Der Tyrann, der ihn zu dieser Tat zwang, stirbt „in der hohlen Gasse“ durch einen weiteren Pfeil aus dem Köcher Wilhelm Tells.


Sieglinde Schröder, nicht weniger unerschrocken bei der Auswahl ihrer Erzählstücke, hat sich des alten Dramenstoffes angenommen und lässt den Helden Tell nun auch in Bad Lippspringe wieder lebendig werden.


Mit auf der Bühne ihre elfjährige Enkeltochter Sarina. Gemeinsam erzählen und schauspielern die beiden das schillersche Stück, das schon damals für die radikale und schonungslose Rolle der Frauen Berühmtheit erlangte. Die neue Kleinkunstbühne des Kongresshauses bietet den idealen Rahmen für dieses Theater- und Erzählerlebnis.

 

Am 6. Mai 2012 um 10.30 Uhr fällt der Vorhang für ein Stück, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen unterhält. Der Eintritt ist frei.

 

Weitere Information:

Bad Lippspringe
Marketing GmbH
Lange Straße 6
33175 Bad Lippspringe
Tel:  0 52 52 – 9 77 14
Fax: 0 52 52 – 9 77 0 77

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. April 2012

Radeln mit Erlebnisfaktor

Bild-1a---Raderlebnisse-in-Bad-Oeynhausen-klein.jpgHerzerfrischenden  Radurlaub  bietet  das  größte  Heilbad  in  Nordrhein-Westfalen,  das  Staatsbad  Bad  Oeynhausen, das  ganze  Jahr  über.  Jetzt können  Urlauber  das  beliebte  Arrangement „Zeit  für  Radpartien“  in  den Sommermonaten  mit  zwei  Erlebnistouren  kombinieren:    Eine  ritterliche Genussradtour  zur Diedrichsburg (16. Juni) oder  ein  Radfahr-Abenteuer bei Nacht (26. August, ab 03.00 Uhr) ergänzen das breite Routenangebot in der Umgebung der sympathischen Kurstadt.

 

Das  Pauschalarrangement  „Zeit  für  Radpartien“  ist  mit  zwei-  oder  drei  Übernachtungen inklusive Frühstück, dem Eintritt in die Bali Therme, einer regionalen Radwanderkarte sowie einer Kulturtasche mit Überraschungen ab  109  Euro  pro  Person  im  Doppelzimmer  buchbar.  Mit  Leihfahrrad, Erlebnisbuffet am Abend und attraktivem Kulturprogramm bereits ab 225 Euro. (Mit Nachtradeln oder Ritterschmaus 119 oder 235 Euro.)

 

Bild-1b---Region-Bad-Oeynhausen2.jpgBuchungen und Informationen

unter der Service-Hotline

0 57 31 / 13 00.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 24. April 2012

HZBS 0409 001 72DPI RGB

Wanderangebot im Extertal

 

"Wo die Weser einen großen Bogen macht" 
vom 30. September bis 07. Oktober 2012

Leistungen:
- Begrüßungsgetränk
- Übernachtungen mit Halbpension, Frühstück vom Büfett und
  Abendessen vom warm/kalten Büfett
- Fahrten vor Ort
- Lunchpaket

pro Person:
- im Doppelzimmer 450,- €
- im Einzelzimmer 520,- €

extertal-hotel-zur-burg-sternberg-01-310VCH Hotel Zur Burg Sternberg
Sternberger Str. 37
32699 Extertal-Linderhofe Telefon: (0 52 62) - 94 40
Fax: (0 52 62) - 94 41 44
e-mail: info@hotel-burg-sternberg.de
web: www.hotel-burg-sternberg.de 

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 24. April 2012

wandern.jpgPilger-Wanderpauschale im Extertal

Seit 2011 gibt es 2  Pilgerrouten durch die Lippische Landschaft.
In 2 Wanderwochen mit jeweils 6 Tagesetappen von 12-20 km können Sie auf den Lippischen Pilgerwegen die schöne Urlaubsregion Lippe kennen Lernen.
Entlang der Wege gibt es neben Natur pur viele Schlösser, Kirchen und Fachwerkstädte.
 
Termine:
05. bis 12. Mai 2012
17. bis 24. September 2012

Leistungen:
- Begrüßungsgetränk
- Übernachtungen mit Halbpension, Frühstück vom Büfett und
  Abendessen vom warm/kalten Büfett
- Transfer zu den Ausgangs- und Endpunkten
- Lunchpaket mit Getränk
- sechs Tagesetappen zwischen 12 bis 20 km
- Wanderführung und Streckenkarte

pro Person:
- im Doppelzimmer 450,- €
- im Einzelzimmer 520,- €

extertal-hotel-zur-burg-sternberg-01-310VCH Hotel Zur Burg Sternberg
Sternberger Str. 37
32699 Extertal-Linderhofe

Telefon: (0 52 62) - 94 40
Fax: (0 52 62) - 94 41 44
e-mail: info@hotel-burg-sternberg.de

web: www.hotel-burg-sternberg.de

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 20. April 2012

Herren-Vocalisten.jpg „Die Herren Vocalisten“ geben am 1. Mai um 11:00 Uhr ein Konzert im Martinus im Kaiser-Karls-Park in Bad Lippspringe.

 

Das Repertoire des Gesangs-ensembles umfasst klassische Literatur, Volkslieder, Lieder der Comedian Harmonists, Tangos der Welt, Barbershop-Songs, aber auch schon mal den ein oder anderen bekannten Schlager wie den Hazy Osterwald Erfolg “Geh`n sie mit der Konjunktur” oder
„By, by my love“ der Bläck Föss.


Aus ihrem umfangreichen Schatz von Liedern singen die Herren in diesem Jahr ihre Höhepunkte der letzten Konzerte.
 

 

Information und Karten an der Abendkasse sowie

Bad Lippspringe Marketing GmbH
Lange Str. 6 / Marktplatz, 33175 Bad Lippspringe
Telefon: 0 52 52 / 97 70 -14 Fax: 0 52 52 / 97 70 77
  www.bad-lippspringe.de

Der Eintritt beträgt 6 EUR (erm. 5 EUR).

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 20. April 2012

bad-oeynhausen-7714.JPG“Black or White”
A Tribute to Michael Jackson im Theater im Park Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. Eine musikalische Verbeugung vor dem größten Entertainer der Musikgeschichte. Und das live auf der Bühne im Theater im Park! „A Tribute to Michael Jackson – Black or White“ – ein echtes multi-mediales Spektakel am Samstag, den 28. April 2012 um 19.00 Uhr.

In der spektakulären Show wird Michael Jackson von einem perfekten Double verkörpert. Musikalisch wird die atemberaubende Performance von einer vierköpfigen Liveband sowie drei Background-Sängern/-innen und zehn Tänzern unterstützt.

Jacksons Top-Hits wie „Man in the Mirror“, „Bad“, „Beat it“ oder „Thriller“ fehlen hier ebenso wenig, wie solche aus den Zeiten der legendären Jackson Five, längst jeder ein Klassiker.

Und ganz besonderes Highlight: die „Musical Stars“ der Ballettschule Laila Castro Mendez (Bad Oeynhausen) sowie der Schulchor der Grundschule Ennigloh (Bünde) werden zusammen mit „Michael Jackson“ den Song „Heal the World“ live auf der Bühne performen. Darüber hinaus  sind einige Jungs und Mädels von der bekannten „V2 Hiphop Abteilung der TG Werste“ zusammen mit Charleen White ebenfalls mit von der Partie und zeigen ihr Können bei dem Welthit „Thriller“.

Ein perfekt auf die Show abgestimmtes Lichtdesign, 120 extra für die Show hergestellte Kostüme und rasante Original-Choreographien garantieren ein echtes multi-mediales Spektakel für jeden Zuschauer.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Tickets gibt es ab 27,90 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0

Veröffentlicht auf 20. April 2012

Ladies-Night.JPG“LADIES NIGHT – Ganz oder gar nicht” im Theater im Park Bad Oeynhausen

Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten – Eigenproduktion Stadttheater Minden & Theater im Park am Freitag, 4. Mai und Samstag, 5. Mai 2012 im Theater im Park in Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. „Eine warmherzige, nuancenreiche Komödie voller Witz, Humor und leisen sozialkritischen Tönen, die mit bewundernswertem Respekt und großer Sympathie ihre Figuren nie für derbe Scherze missbraucht, sondern ihr komisches Potential aus der aufmerksamen Beobachtung von Widersprüchen schöpft. Amüsant und kurzweilig handelt das Lustspiel von der Kraft schlitzohriger Leichtigkeit ebenso wie von heilsamen Änderungen im männlichen Selbstbild.“, so wird das Erstlingswerk von 1997 im Lexikon des internationalen Films beschrieben. Als erste Koproduktion des Stadttheaters Minden und dem Theater im Park kommt dieser „Klassiker“ am Freitag, den 4. Mai und am Samstag, den 5. Mai 2012 jeweils um 20.00 Uhr live auf die Bühne im Theater im Park Bad Oeynhausen.

Das Selbstwertgefühl von Craig, Barry (gespielt von Gregor Eckert, der unter anderem auch als „Mark Twain“ in der Wandelhalle Bad Oeynhausen auftritt), Graham, Norman, Gavin und Wesley, die in einer mittleren Industriestadt Englands leben, befindet sich auf dem Nullpunkt. Kein Job, kein Geld und das Privatleben ein einziges Chaos. Was tun, wenn die finanziellen Verpflichtungen weiterlaufen, das Besuchsrecht für den Sohn auf dem Spiel steht, die ahnungslose Ehefrau weiterhin shoppen geht, was das Zeug hält?

Als in der Stadt eine Männer-Stripshow gastiert, haben die Männer endlich die rettende Idee. Sie beschließen, selbst als Striptease-Gruppe aufzutreten, um damit das große Geld zu machen. Craig und seine Freunde sind weder schön, noch sind sie blutjung, sie haben keine Astralkörper, dafür aber umso mehr Persönlichkeit. Aber wie wird man Herr über die eigene Scham und klemmende Reißverschlüsse? Als endlich alle Widrigkeiten überwunden scheinen, bleibt vor dem ersten Auftritt nur noch die alles entscheidende Frage: Ganz oder gar nicht?

Das Stück der beiden Autoren Stephen Sinclair und Anthony MrCarten erlebte eine beispiellose Erfolgsgeschichte, wurde in sechs Sprachen übersetzt und kam so auch in ganz Europa auf die Spielpläne. 1997 verhalf der britische Kino-Erfolg „Ganz oder gar nicht“ der Geschichte von sechs arbeitslosen Strippern zu vier Oscar-Nominierungen.

Nach bereits zwei ausverkauften Veranstaltungen Ende letzten Jahres in Bad Oeynhausen sowie ebenfalls ausverkauften Veranstaltungen in Minden ist dies nicht nur die erste gemeinsame Koproduktionen des Theater im Park Bad Oeynhausen und des Stadttheaters Minden sondern auch gleich eine sehr erfolgreiche. Und wie schon bei den ersten beiden Aufführungen wird es auch wieder eine Gastrolle geben, diesmal beehrt Herr Werkmeister – vielen vielleicht bekannt von der Laienspielgruppe Bergkirchen – die „Ladies Night“.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Tel. 0 57 31 / 13 13 80.

Eintrittskarten gibt es ab 20,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von teuto

Repost 0