„Wiener Blut“ in Bad Oeynhausen 13. Februar 2014

Veröffentlicht auf 30. Januar 2014

0119-klein.jpg„Wiener Blut“ in Bad Oeynhausen
Operette von Johann Strauß – Landestheater Detmold im Theater im Park Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen. Eigentlich wurde Balduin, Graf von Zedlau, als Diplomat des Kleinstaates Reuß-Schleiz- Greiz zum Wiener Kongress entsandt. Doch für die Politik bleibt ihm nur wenig Zeit: Zu verlockend erscheint ihm die Wiener Damenwelt in der Operette „Wiener Blut“ von Johann Strauß am Donnerstag, den 13. Februar 2014 um 19.30 Uhr in einer Aufführung des Landestheater Detmold live auf der Bühne im Theater im Park Bad Oeynhausen. Stückeinführung bereits um 18.30 Uhr.

Graf Zedlau, als Gesandter eines Kleinstaates, kommt mit seinem „Chef“ Fürst Ypsheim zum „Wiener Kongress" und entwickelt sich rasch vom pedantischen Provinzdiplomaten zum ausgekochten Lebemann. Neben seiner Gattin Gabriele gibt es eine längerfristige Geliebte, die Tänzerin Franziska Cagliari, und seine aktuelle Eroberung, die Probiermamsell Pepi Pleininger, die sich später ausgerechnet als Braut seines Kammerdieners Josef entpuppt. Doch dieser verhilft seinem Herrn sogar ahnungslos zu einem Rendezvous mit ihr.

Wirklich verwickelt wird die Sache aber erst, als der wohlmeinende Premierminister von Reuß-Schleiz-Greiz, Fürst Ypsheim-Gindelbach, zur Unzeit einen Anstandsbesuch macht und dabei Gattin und Geliebte miteinander verwechselt. Der dritte Akt bringt die Verhältnisse schließlich wieder ins Lot: Vorläufig monogamisiert, kehrt Graf Zedlau zu seiner Ehefrau zurück, Pepi und Kammerdiener Josef sind wieder ein Paar und Demoiselle Cagliari versucht sich am nunmehr etwas aufgelockerten Premierminister.

Eine der fröhlichsten und beschwingtesten Strauß-Operetten erfreut durch ihren Reichtum an herzhafter, zündender Musik: „Draust in Hietzing gibt‘s an Remasuri“, „Grüß dich Gott, du liebes Nesterl“ und natürlich der Walzer „Wiener Blut, eigner Saft, voller Kraft, voller Glut“ sind nur einige der bekanntesten Melodien dieses Meisterwerkes.

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Tickets gibt es ab 17,00 Euro. Ebenso kann „Wiener Blut“ auch als Theaterdinner gebucht werden, Tickets hierfür gibt es bereits ab 39,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.

Geschrieben von teuto

Repost 0
Kommentiere diesen Post